Tennis-Bundesliga: Blau-Weiß erklimmt Tabellenspitze

Tennis-Bundesliga : Blau-Weiß erklimmt Tabellenspitze

Der neue Tabellenführer der Tennis Point Bundesliga kommt aus Krefeld. Durch einen 4:2-Erfolg über den TC Großhesselohe klettert die Mannschaft von Teamchef Olaf Merkel auf Platz 1.

Es wurde gesungen, getanzt und ausgelassen gefeiert. Nach dem 4:2-Erfolg gegen den TC Großhesselohe herrschte im Lager von Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld Partystimmung. Kein Wunder, übernahm der Stadtwaldclub dank des vierten Saisonsiegs doch die Tabellenführung.

Blau-Weiß-Teamchef Olaf Merkel bot einmal mehr ein italienisches Quintett auf. Gianluca Mager (6:3/6:2 gegen Jürgen Zopp) und Stefano Travaglia (6:2/6:3 gegen Daniel Brands) sorgten für eine zwischenzeitliche 2:0-Führung der Hausherren. Nachdem Alessandro Giannessi mit 3:6 und 2:6 gegen den ehemaligen Davis Cup-Spieler Florian Mayer den Kürzeren zog, richteten sich alle Blicke auf das Spitzeneinzel zwischen Krefelds Paolo Lorenzi und dem stark aufspielenden Polen Kamil Majchrzak, der sich mit 6:2 und 6:3 durchsetzte und so den 2:2-Ausgleich erzielte.

Die Doppel mussten einmal mehr die Entscheidung bringen. Während Paolo Lorenzi an der Seite des Doppelspezialisten Simone Bolelli den ersten Satz gegen Majchrzak/Zopp mit 6:3 für sich entschieden, stand das Duo Mager/Travaglia beim 0:6 gegen Brands/Mayer auf verlorenem Posten. Doch wie es in der Tennis Point-Bundesliga so oft ist, können Kleinigkeiten dafür sorgen, dass ein Match kippt. So war es auch diesmal wieder. Mager/Travaglia gelang der Satzausgleich. Im Champions Tie Break lagen sie dann zwischenzeitlich mit 3:6 im Hintertreffen, punkteten dann aber sechsmal in Folge und triumphierten schließlich mit 10:7. Ein Punktgewinn war damit bereits in trockenen Tüchern.

Auf dem SWK Center Court drehte unterdessen das für Großhesselohe spielende Duo die Partie. Auch hier ging es in den Champions Tie Break. Die 850 Zuschauer sahen packende und hochklassige Ballwechsel, feuerten ihr Team frenetisch an. Mit Erfolg - 10:8 - auch hier gewann das Krefelder Doppel.

Am kommenden Sonntag, 4. August, geht es für Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht Blau-Weiß Aachen weiter.

Mehr von Mein Krefeld