Zum Abschluss eine 2:4-Niederlage in Mannheim: Pleiten-Eiszeit der Pinguine endete heute

Zum Abschluss eine 2:4-Niederlage in Mannheim : Pleiten-Eiszeit der Pinguine endete heute

Mit einer 2:4-Niederlage bei den Adlern Mannheim endete für die Krefeld Pinguine heute die Corona-Saison 2020/2021. Während für die besten acht Teams nun die Play-offs folgen, beendeten die Schwarz-Gelben diese außergewöhnliche Spielzeit als abgeschlagener Tabellenletzter der Gruppe Nord.

Übrigens: Auch die rheinischen Rivalen aus Köln und Düsseldorf verpassten den Play-off-Einzug.

In dieser Woche kündigten Geschäftsführer Sergej Saveljevs und Cheftrainer Clark Donatelli allerdings an, dass sich die Pinguine in der kommenden Saison rundum verbessert präsentieren wollen. Neue Geldgeber sollen dafür sorgen, dass eine schlagkräftige Mannschaft aufs Eis gestellt werden kann, die um die Play-offs mitspielen soll. Vor allem den vielen Fans, die den Schwarz-Gelben von der Westparkstraße auch in den trostlosen Jahren die Treue gehalten haben, wäre dies zu wünschen. Weitere Infos zu den Pinguinen gibt es auf www.mein-krefeld.de.