1. Niederrhein

Zwischen den Parks: Neue Brücke am Durchstich

Zwischen den Parks : Neue Brücke am Durchstich

An der Schnittstelle des Freizeit- zum Schlosspark am Hugo-Otto-Weg gibt es eine neue Brücke, durch die beide Parkanlagen barrierefrei zu erreichen sind.

Im Rahmen der Renaturierung des Moersbachs wurde am letzten Donnerstag die neue Brücke installiert. Begehbar wird diese voraussichtlich gegen Ende des Sommers sein, wenn die Anschlussarbeiten abgeschlossen sind. Die Linksniederrheinische Entwässerungsggenossenschaft (LINEG) und der Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung der Stadt Moers realisieren das Projekt gemeinsam.

Ebenfalls in diesem Bereich gibt es nun eine sogenannte Fischtreppe. Sie gleicht Höhenunterschiede aus und bietet so Fischen eine bessere Durchlässigkeit des Gewässers.

Die neue Brücke hat eine Länge von 7,30 Metern und ist rund 4,20 Meter breit. In Form und Farbe passt sie sich an die anderen Elemente im Park an, insbesondere in Bezug zu dem benachbarten Durchstich durch die Wallanlage mit den Treppen und Absturzgeländern.

Die Baukosten betragen ohne Abbruchkosten etwa 140.000 Euro. Das Land NRW fördert das gesamte Projekt zur naturnahen Gestaltung des Moersbachs. Rund 25.000 Euro für die Anpassungsarbeiten am Brückenbauwerk übernimmt die Stadt Moers.