1. Niederrhein

Comedy-Arts-Festival Moers 2022: „Das kann ja heiter werden“

Comedy-Arts-Festival Moers 2022 : „Das kann ja heiter werden“

A-Capella-Comedy, Akrobatik und Absurdes stehen beim „Internationalen Comedy Arts Festival Moers“ vom 15. bis 18. September auf dem Programm, das jetzt vorgestellt wurde - ein „Schritt zurück nach vorn“, so der künstlerische Leiter Carsten Weiss: Endlich kann das Comedy Arts wieder an alter Spielstätte, der Enni Eventhalle, und mit voller Sitzplatzkapazität stattfinden.

Als „Mutausbruch“ will Carsten Weiss das Komikfestival in Krisen- und Kriegszeiten verstanden wissen, und es wird nicht nur wortwitzig zugehen. Mit viel Verve und Conférencier-Qualitäten stellte Weiss das Programm mit A-Capella-Comedy, Akrobatik und Absurdem vor, „das die Tradition fortsetzt“, so Geschäftsführerin Wenke Seidel vom veranstaltenden Bollwerk.

Wie Lachen auch und gerade in Zeiten von Pandemie, Klimakrise und Kriegsnachrichten geht, zeigen zum Auftakt am Donnerstag, 15. September, Anny Hartmann, HG. Butzko und der gebürtige Rheinhauser Christian Ehring mit ihrem Programm „Drei Pfund Wahnsinn to go“. „Im September 2022 haben wir zweieinhalb Jahre schlechte Nachrichten, es gibt therapeutisch Einiges aufzuarbeiten“, so Weiss.

Nach dem wortgewaltigen Auftakt geht es am Freitag, 16. September, fast wortlos weiter mit „Ulan & Bator“, laut Weiss Deutschlands renommierteste Absurdisten. Dann wird Cartoon-Comedy von Kritzelkomik geküsst - nach dem großen Vergnügen mit Zeichner Ralph Ruthe letztes Jahr soll unbedingt auch 2022 wieder vor Publikum gezeichnet werden; Micha Marx und Piero Masztalerz bringen Pads und Laptops mit. Marx zeichnet, vom Leben gezeichnet, das Leben, Masztalerz bringt Märchen auf den neuesten Stand: „Halt die Fresse, Rapunzel!“

Am Samstag wird um 15 Uhr irgendwo in der Moerser Altstadt erstmal das neue Format „Flash:Moers - The Reverse Moers Flash:Mob“ ausprobiert - was da genau passiert, ist noch ein Geheimnis. Weiter geht‘s jedenfalls bis 17 Uhr mit Straßentheater auf dem Schlossplatz, bis dahin ist der Eintritt frei.

Es folgt um 19 Uhr in der Enni-Eventhalle der zweite Mix-Abend mit Bademeister Schaluppke, Storyteller Nikita Miller und Marie Diot - nicht französisch aussprechen, sondern mit T, dann weißte Bescheid, Carsten Weiss: „Die junge Helge Schneider.“ Es absichtlich so aussehen zu lassen, als ob es schiefgehen würde, ist die Königsklasse der Akrobatik. Die wird am Samstagabend vorgeführt vom Duo Diagonal und Lotta & Stina. Das Trio Flamingo ist auch dabei und gab bei der Programmvorstellung schon eine Visitenkarte mit einer quasi unsichtbar-akrobatischen Version des Hütchenspiels ab.

Den Festivalabschluss am Sonntag macht - endlich, nach zwei Verschiebungen - die durchchoreografierte Show „Spin! - Das neue Varieté dreht sich!“ mit Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin - „besonders familientauglich“, so Weiss.

  • Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Moers-Kultur-Aufsichtsratsvorsitzender Mark Rosendahl,
    Programm für Pfingsten vorgestellt : Das Moers-Festival steht - hoch
  • Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer
    Energieversorger baut Kooperation mit Gelsenwasser aus : Enni wächst und setzt über den Rhein
  • Blue Note 66 laden zur Rock‘n
    ENNI Night of the Bands : Revival im Mai

An allen vier Tagen wird der Vorplatz der Enni-Eventhalle bei freiem Eintritt zum Comedy-Arts-Boulevard mit heißen und kalten Speisen, rustikal bis fein und am Freitag und Samstag mit Livemusik vom Moerser Herrensalon.

Tickets für die einzelnen Festivalabende sowie Kombi-Tickets für die beiden Mix-Abende gibt‘s bei der Stadtinformation Moers sowie online bei Adticket und Reservix.