1. Moers Niederrhein

Stadtradeln im Kreis Wesel: Auf das Rad, fertig, los!

Stadtradeln im Kreis Wesel : Auf das Rad, fertig, los!

Vom 1. bis zum 21. Mai nimmt der Kreis Wesel mit zwölf Städten und Gemeinden am bundesweiten Mobilitätswettbewerb „Stadtradeln“ teil. Ziel: Möglichst viele Teilnehmende, die möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurücklegen.

Der Kreis Wesel ist beim Stadtradeln stets vorne mit dabei. Mit 14.038 Aktiven und 2.197.203 gefahrenen Kilometern wurde 2022 ein Spitzenergebnis eingefahren Für die bundesweite Gewinnerliste reichte es zwar nicht ganz, aber gegenüber 2021 steigerte man sich um 550.000 km. Ein fulminantes Ergebnis für alle Radelnden, die Kommunen und den Kreis Wesel. Nun sollen in den drei Aktionswochen vom 1. Mai bis 21. Mai wieder möglichst viele Menschen alle von ihnen mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer dokumentieren – egal ob das der Weg zur Arbeit oder zur Schule ist, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Jeder Kilometer zählt - und alle aktiv Radelnden! Eingetragen werden die Kilometer in einen Online-Radelkalender: per App, auf der Website oder in manchen Kommunen über Kilometererfassungsbögen.

Es geht allerdings nicht nur darum, den Kreis Wesel in der bundesweiten Statistik weiter nach vorne zu radeln, sondern auch darum, den kreisinternen Wettbewerb für sich zu entscheiden. Denn die beiden Städte oder Gemeinden im Kreis Wesel mit den meisten aktiven Radfahrenden (absolut und relativ zur Einwohnerzahl) bekommen, wie in den letzten Jahren, einen Wanderpokal.

In Moers radelten 2022 knapp 2.300 Moerserinnen und Moerser 309.116 Kilometer. Zum Stadtradel-Auftakt wird am 1. Mai eine Radtour mit dem Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer angeboten: Abfahrt ist um 14 Uhr am Parkplatz Filder Straße 147. Nach circa 15 Kilometern endet die Route gegen 16 Uhr an der Feuerwehr Hülsdonk, wo für Verpflegung gesorgt sein wird. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rheinberg radelt immer vorne mit - 2022 mit 1477 Teilnehmenden und 203.821 Kilometern. Highlight: Am 21. Mai, 15 Uhr, dürfen Kinder, Jugendliche, Familien und alle anderen auf Laufrädern, Rollern und Fahrrädern beim Kidical Mass durch die extra abgesperrte Rheinberger Innenstadt, vom Markplatz bis zum Stadtpark, düsen.

Neukirchen-Vluyn will endlich die 1000 Teilnehmer-Marke knacken. Im letzten Jahr waren es 864 Radelnde, die 141.473 Kilometer radelten. Vorweg radelt in diesem Jahr Stadtradel-Star Wilhelm Spickers. Der ausgebildete „Natur- und Landschafts-Guide für den Unteren Niederrhein“ hat drei exklusive Radtouren entworfen: Alle Infos dazu finden Interessierte unter https://nv-entdecken.de/ im Bereich Veranstaltungen. Die erste Tour findet am 1. Mai, 16 Uhr, statt: „Radtour auf der nördlichen Grenze von Neukirchen-Vluyn, ca. 25 Kilometer.

  • Anbauen und ausgeben: ja; gemeinsam rauchen:
    HanfWerk Moers steht vor großen Herausforderungen : Kein Kiffen im Cannabis Club
  • Sina Corsèl, Ulrich Greb und Matthias
    Schlosstheater Moers zeigt „Diener zweier Herren“ : Komik-Sport voll verspiegelt
  • Am Mittwoch fand am Julius-Stursberg-Gymnasium eine
    Neukirchen-Vluyn : #WESAYNO - Aktion gegen Rassismus und Intoleranz am JSG

Kamp-Lintfort will 2023 nun richtig durchstarten. Die 138.316 Kilometer von 885 Stadtradlern sollen getoppt werden. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn mit bereits 69 gemeldeten Teams liegt man deutlich über Vorjahresniveau und zahlreiche Gewinne für besonders fleißige Radler sollen einen zusätzlichen Anreiz schaffen. Hauptpreis: ein E-Bike! Zum Start am 1. Mai geht’s gemeinsam auf die Kohlerunde - zwischen Pütt und Kolonie, Start ist um 10 Uhr am Schirrhof, Friedrich-Heinrich-Allee 79. Weitere Fahrten finden Sie unter https://www.freie-radler-niederrhein.eu.

Weitere Informationen zum Stadtradeln sind zu finden unter www.stadtradeln.de. Jede Kommune hat eine eigene Unterseite. Dort können Sie sich auch kostenlos anmelden. Die Anmeldung ist bis zum letzten Tag des Aktionszeitraums möglich. Die Kilometer dürfen für eine Woche nachgetragen werden.