1. Krefeld

HSG Krefeld Niederrhein: Eagles gewinnen zweites Spiel der Aufstiegsrunde

HSG Krefeld Niederrhein : Eagles gewinnen zweites Spiel der Aufstiegsrunde

Mit einem deutlichen Sieg gewinnen die Eagles das zweites Spiel der Aufstiegsrunde.

Am 3. Spieltag der Aufstiegsrunde ging es für die HSG Krefeld Niederrhein zum Auswärtsspiel in die Volksbankarena nach Hildesheim. Nach dem erfolgreichen 38-30 Sieg über den MTV Braunschweig am vergangenen Samstag ging das Team von Trainer Mark Schmetz mit neuem Selbstbewusstsein in die Partie.

Das machte sich gleich zu Beginn des Spiels bemerkbar, denn dieses Mal gab es weder eine verschlafene Anfangsphase noch vertane Chancen: die Jungs vom Niederrhein waren ab der ersten Minute dabei und fanden gut ins Spiel. Schon in der 5. Minute gelang Lars Jagieniak mit dem 2-3 die erste Führung, in der nächsten Minute konnte KC Brüren durch einen verwandelten 7-Meter sogar auf 2-4 erhöhen. Doch so leicht wollten es die Gastgeber den gelb-schwarzen dann doch nicht machen und kamen schnell zum 4-4 Ausgleich. Bis zur 21. Minute sahen die Zuschauer ein Kopf an Kopf rennen, bei dem keine der beiden Mannschaften nachgeben wollte.
In der 22. Minute erhöhte dann Matteo Ehlers mit zwei schnellen Treffern kurzerhand von 10-9 auf 12-10, Lothar von Hermanni tat es ihm gleich und erzielte ebenfalls zwei Treffer auf Hildesheimer Seite. Den 14-11 Stand ließen die Eagles nicht auf sich sitzen und kamen in der 27. Minute auf 14-12 an die Gastgeber ran, 3 weitere Treffer folgten, sodass es mit einem Spielstand von 15-15 in die Halbzeit ging.

In dieser hatte Trainer Schmetz offensichtlich die richtigen Worte finden können, denn sein Team kam konsequent zurück ins Spiel und riss in der ersten Minute der zweiten Halbzeit die Führung an sich, welche auch nicht mehr aus der Hand gegeben werden sollte. Als Nick Braun in der 33. Minute zum 16-19 traf, setzte sich die HSG peu à peu ab und ließ sich den Vorsprung auch dann nicht nehmen, als sich die Eintracht in der 43. Minute beim 23-25 doch noch einmal an die Fersen der Glockenspitzjungs zu heften schien.

Kurz darauf folgte eine Auszeit der Krefelder, die wohl genau im richtigen Moment kam: die Eagles zogen in den letzten 10 Minuten davon und vor allem Kevin-Christopher Brüren machte deutlich, dass sie sich in diesem Spiel nicht mehr von ihren Verfolgern einholen lassen würden!

Mit letztendlich 8 Toren Vorsprung und einem 30-38 Endstand flogen die Adler vor 983 Zuschauern verdient ihren zweiten Sieg in der Aufstiegsrunde ein.

Statistik HC Eintracht Hildesheim:
Madert, Krka, Diener, Litvenenko (4), Myrbakk (2), Matic (3), Most, Stiegen, Gruszka (6), Jonas (3), Wippermann (1), von Hermanni (6-5/5), Ehlers (2)

  • Krötenwanderung in Krefeld : KBK dankt rund 60 engagierten Amphibienhelfern
  • Großaufgebot der Polizei : „Feste Größe in der salafistischen Szene" in Krefeld
  • Vom 26. April bis 5. Mai : Jubiläum: Sprödentalkirmes feiert ihr 100-Jähriges

Statistik HSG Krefeld Niederrhein:
König, Hasenforther, Bartmann, Krass (5), Krings (3), Klasmann, Hahn (2), Schulz (3-1/1), Braun (4), Brüren (7-3/3), Kaysen (7), Jagieniak (4), Dommermuth (1), Obranovic, Bitzel, Mircic (2)

Am kommenden Samstag, den 06.05. um 19 Uhr, findet das nächste Heimspiel gegen den TuS Ferndorf statt. Tickets können unter www.hsgkrefeld.reservix.de/events erworben werden oder alternativ ab 17.30 Uhr vor Ort an der Abendkasse.