Ach, übrigens...: „Yvonne“ sorgt für Hitzeschock

Ach, übrigens... : „Yvonne“ sorgt für Hitzeschock

„Yvonne“ macht uns in diesen Tagen ordentlich zu schaffen. Das Hochdruckgebiet sorgt für eine neuerliche Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 40 Grad. Für Schulkinder wäre es ein Segen, wenn sie nun, wo Ferien sind, unbeschwert im kühlen Nass des Freibads planschen könnten.

Aber wir wissen ja, dass Krefelds Bäder derzeit alle geschlossen sind - aus unterschiedlichen Gründen. Ein wohl einmaliger Vorgang in Deutschland, der einem die Zornesröte ins Gesicht treibt. Wenigstens hilft der SV Bayer aus, bietet immer freitags auch Nicht-Mitgliedern die Chance auf eine Abkühlung.

Der Hitzeschock trifft aber auch ältere Menschen, die bei diesen Bedingungen häufig nicht aus dem Haus gehen. Wohl dem, der von Freunden und Familie mit den notwendigsten Dingen versorgt wird.

Ach, übrigens: Fragen Sie doch einfach mal bei Ihren (älteren) Nachbarn und Bekannten nach, ob sie während der heißen Phase Hilfe brauchen. Ein wenig aufeinander aufzupassen, hat noch niemandem geschadet.