1. Kolumne

Ach, übrigens...: Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ach, übrigens... : Liebe Leserinnen, liebe Leser,

...nur noch elf. Nur noch elf Tage, dann ist 2020 Geschichte. Endlich! Nie zuvor sehnte ich das Ende eines Jahres so sehr herbei wie diesmal. Und damit bin ich mit Sicherheit nicht alleine. Corona hat unseren Alltag komplett auf den Kopf gestellt, unser aller Leben durcheinander gewirbelt und auf zuvor nicht vorstellbare Weise verändert.

Lockdowns, Homeoffice, Kontaktbeschränkungen, Abstand halten, Maskenpflicht. Mal ehrlich? So etwas hätte doch niemand von uns für möglich gehalten. Freunde treffen?  Restaurantbesuche? Vereinssport? Zu Spielen unserer Pinguine oder des KFC  pilgern? Dies und vieles andere war oder ist nicht möglich. Harte Monate liegen hinter uns. Eine Geduldsprobe. Verzicht. Dennoch: Die meisten Menschen haben die Regeln vorbildlich eingehalten. Das gemeinsame Ziel, gesund durch diese Pandemie zu kommen, schafft einen starken Zusammenhalt. Dies macht zuversichtlich. Über die wenigen „Schwurbler“ kann man da nur noch den Kopf schütteln.

Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels. Für Hoffnung sorgt der Impfstoff. Bald schon soll es losgehen. Fest steht aber auch: Corona wird uns sicher noch eine Weile begleiten.

  • Traditionsverein wird heute 115 Jahre alt : Happy Birthday, KFC
  • Spielplan des Magenta Sport Cup : Die Spiele der Krefeld Pinguine
  • Neuzugang : KFC verpflichtet Gustav Marcussen

Als Krefelder war 2020 ohnehin  einfach zum Vergessen. Bereits der Neujahrstag war kaum erträglich. Das Feuer-Inferno in unserem Zoo versetzte die Stadt in Schockstarre. Die meisten von uns kannten viele der Tiere, die bei dem Brand im Affenhaus umkamen, seit Kindestages. Einen schlimmeren Start ins neue Jahr hätte es nicht geben können.

Nun aber lassen Sie uns gemeinsam voller Zuversicht und Hoffnung nach vorne schauen. Im Namen des gesamten Extra-Tipp-Teams wünsche ich Ihnen und Ihren Liebsten ein gesegnetes Weihnachtsfest und nur das Beste für 2021. Bleiben Sie gesund!