1. Kempen

Neue Masche: Täter geben sich als Touristen aus, auf der Suche nach „Andenken“

Neue Masche : Täter geben sich als Touristen aus, auf der Suche nach „Andenken“

Mit einer bislang hier kaum verbreiteten Masche gelang es Trickdieben gleich zweimal, Kassierer um einige zig Euro zu bestehlen

Am Mittwoch um 16:30 Uhr betrat ein dunkelhäutiger Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle auf der Mülhauser Straße in Grefrath. In englischer Sprache gab der Mann beim Kauf von Kaugummis an, Tourist zu sein. Er bat darum, ihm einen 50-Euro-Schein mit einer DE-Kennzeichnung zu wechseln, den er als Andenken mit nach Hause nehmen wolle. Bereitwillig suchte der Kassierer im 50-Euro-Geldscheinfach der Kasse, als sich der Tourist neben ihn begab und seinerseits die 20-Euro-Scheine durchsuchte. Dann legte er die Scheine augenscheinlich zurück, bedankte sich und verließ den Verkaufsraum. Erst später bemerkte der Kassierer, dass der „Tourist“ 200 Euro gestohlen hatte. Der Verdächtige war 175 bis 180 cm groß. Er hatte schwarze Haare und einen dunklen Teint. Er war beige-braun bekleidet.

Am Mittwoch um 17:05 Uhr wurde ein Verbrauchermarkt auf der Kreuzstraße in Willich mit derselben Masche um einige hundert Euro bestohlen. Auch hier erbat ein Mann die Suche nach 50-Euro-Scheinen mit DE-Kennung. Eine genauere Beschreibung liegt zu diesem Mann liegt noch nicht vor. Die Polizei warnt vor diesem Trick und bittet um Hinweise zu den beschriebenen Fällen unter Tel. 02162/377–0.