1. Kempen

Kempener Schwimmbad Aqua Sol geschlossen

Kempener Schwimmbad : Aqua Sol vorläufig geschlossen

Vorsorglich bleibt die Kempener Sauna und Wasserwelt AquaSol für unbestimmte Zeit geschlossen.

Die Maßnahme diene der Prävention und solle die durch die Landesregierung NRW beschlossenen Maßnahmen unterstützen, teilen die Stadtwerke Kempen mit.

Neben dem Schutz der Kunden vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Corona-Virus  stelle auch die Sicherheit der Mitarbeiter einen wichtigen Aspekt der Überlegungen dar: „Es gilt, potenzielle Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen. Einen aktuellen Infektions- oder Verdachtsfall gibt es zum gegebenen Zeitpunkt weder im AquaSol noch bei den Stadtwerken Kempen.“, betont Siegfried Ferling, Geschäftsführer der Stadtwerke Kempen.

Die Stadtwerke Kempen seien mit ihrer Entscheidung in einer Linie mit den Maßnahmen zur Verlangsamung der Infektionsausbreitung gemäß des Beschlusses der Landesregierung NRW.

„Sicher haben sich besonders unsere jungen Gäste auf den Start der Schwimmkurse kommende Woche gefreut. Doch dafür finden wir bestimmt eine Lösung. Wir werden in den nächsten Wochen darüber informieren, wie wir mit Kursausfällen, Monatskarten und dergleichen umgehen“, erläutert Siegfried Ferling.

Die Stadtwerke Kempen sind für ihre Kunden weiterhin telefonisch unter der Servicenummer 02152 1496-0 zu erreichen und informieren kontinuierlich über die Social Media Kanäle und die Webseite.

Kunden und Mitarbeitern wird empfohlen, bei Fragen zur aktuellen Lage und zum persönlichen Gesundheitsschutz ausschließlich auf vertrauenswürdige Quellen, wie die Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts und tagesaktuelle Auskünfte des Bundesministeriums für Gesundheit zu vertrauen.