1. Kempen

Weitere 13 Corona-Infizierte im Kreis Viersen: Gesamtzahl steigt auf 275 positiv Getestete - Bürgertelefon ändert Sprechzeiten

Weitere 13 Corona-Infizierte im Kreis Viersen : Gesamtzahl steigt auf 275 positiv Getestete - Bürgertelefon ändert Sprechzeiten

Insgesamt wurden im Kreis Viersen seit Beginn des Pandemie-Ausbruchs 275 positiv Getestete registriert.

Im Kreis Viersen sind jetzt weitere 13 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden (Stand 30. März, 12 Uhr). Insgesamt hat es seit Beginn des Pandemie-Ausbruchs 275 positive Corona-Tests im Kreisgebiet gegeben.

Aktuell sind im Kreis Viersen 235 Menschen an Covid19 erkrankt, 38 gelten als genesen, zwei sind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. In stationärer Behandlung befinden sich aktuell 12 Menschen. 419 Kontaktpersonen haben sich in häusliche Isolierung begeben.

Das Bürgertelefon des Kreises Viersen, das Anfragen rund um die Corona-Pandemie beantwortet, hat seine Sprechzeiten geändert: Seit heute bis einschließlich bis zum Ostermontag, 13. April, ist es täglich, auch an den Wochenenden, zwischen 8 Uhr und 16 Uhr zu erreichen.

Damit werde die Erreichbarkeit an den Bedarf angepasst, der zuletzt deutlich zurückgegangen sei, teilt der Kreis Viersen mit: „Täglich meldeten sich nur noch um die achtzig Menschen, die meisten in den Morgenstunden, nur ganz wenige am späten Nachmittag oder abends.“ Die höchste Anruferzahl - 624 - habe es kurz nach der Einrichtung des mobilen Corona-Zentrums gegeben: „Sollten die Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aufgrund aktueller Ereignisse wieder zunehmen, kann darauf flexibel mit einer Ausdehnung der Anrufzeiten reagiert werden.“