Senior steuerte sein Auto mehrfach in den Gegenverkehr: Couragierte Zeugen stoppen gefährliche Fahrt

Senior steuerte sein Auto mehrfach in den Gegenverkehr: Couragierte Zeugen stoppen gefährliche Fahrt

Couragierte Zeugen haben die Autofahrt eines Seniors gestoppt und damit möglicherweise Schlimmeres verhindert.

Am gestrigen Mittwoch um 19 Uhr wurde die Polizei alarmiert, da Autofahrer auf der L 475 in Tönisvorst-Vorst kurz vor dem Kreisverkehr Richtung Süchteln einen anderen Autofahrer gestoppt hatten. Aufgrund seiner Fahrweise vermuteten die Zeugen, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand.

Am Einsatzort trafen die Beamten jedoch auf einen 88-jährigen Autofahrer aus Tönisvorst, der mit seiner Beifahrerin noch in seinem Pkw saß. Es meldeten sich zwei Zeugen, die den Autoschlüssel des Mannes an sich genommen hatten und schilderten, dass sie zuvor hinter dem Senior hergefahren seien. Mehrfach sei der Mann in den Gegenverkehr geraten. Mehrere entgegenkommende Fahrzeuge hätten nur durch abruptes Ausweichen einen Zusammenstoß vermeiden können.

Letztendlich habe ein vorausfahrender Autofahrer den Senior ausgebremst, so dass man seine Weiterfahrt bis zum Eintreffen der Polizei habe verhindern können.

Die Einsatzkräfte fanden keinen Hinweis darauf, dass der Senior unter Alkoholeinfluss stand. Vielmehr zeigte er altersbedingte Ausfallerscheinungen, weswegen deutliche Zweifel an seiner Fahrtüchtigkeit aufkamen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und untersagten dem Mann, weiterhin ein Kraftfahrzeug zu führen. Die Ermittlungen wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs hat das Verkehrskommissariat aufgenommen.

Die Ermittler bitten die Autofahrer, die haben ausweichen müssen, und sonstige Zeugen sowie den vorausfahrenden Autofahrer, der die Fahrt des Seniors stoppte, sich als Zeugen unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.

Mehr von Mein Krefeld