Betrunken auf dem Motorroller: Bierholen dürfte teuer werden

Betrunken auf dem Motorroller : Bierholen dürfte teuer werden

Betrunken mit einem Kleinkind auf dem Motorroller zum Getränkemarkt - da versteht die Polizei keinen Spaß.

Zeugen hatten gestern gegen 21.20 Uhr beobachtet, dass ein Rollerfahrer mit einem Kind auf dem Rücksitz bei einem Supermarkt an der Kleinbahnstraße in Kempen vorgefahren sei, um sich dort mit einer Kiste Bier zu versorgen. Das alleine war wenig auffällig, die Zeugen gaben jedoch an, dass der Mann stark alkoholisiert gewesen sei.

Nach kurzer Nahbereichs-fahndung sahen die eingesetzten Kräfte dann den Mann, der zu diesem Zeitpunkt seinen Roller über die Kleinbahnstraße schob. Aufgrund der Zeugenaussagen wurde dem 51-jährigen Kempener eine Blutprobe entnommen, die einen nicht unerheblichen Promillewert ergab. Diese Maßnahme quittierte der Mann noch mit diversen Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten, was ihm zusätzlich noch eine Strafanzeige einbrachte.

Mehr von Mein Krefeld