1. Die Stadt

Private Feier an der Mariannenstraße / Wohnungsinhaber drohte mit Tafelmesser: Widerstand gegen KOD und Polizeibeamte

Private Feier an der Mariannenstraße / Wohnungsinhaber drohte mit Tafelmesser : Widerstand gegen KOD und Polizeibeamte

Heute (24. April 2021) in den frühen Morgenstunden leisteten mehrere Personen Widerstand, zuerst gegen Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes und dann gegen Polizeibeamte.

Gegen 00:30 Uhr wurden Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes zu einer Ruhestörung auf der Mariannenstraße gerufen. Diese ermahnten zunächst zur Ruhe, mussten aber kurze Zeit später dort wieder vorstellig werden, da es erneut laut war. Diesmal bedrohte und beleidigte sie der 29-jährige Wohnungsinhaber, dabei benutzte er ein Tafelmesser. Zudem befanden sich weitere Personen in der Wohnung, wo offensichtlich eine Feier stattfand.

Die Zuhilfe gerufenen Polizeibeamten konnten den 29-jährigen überwältige. In der Wohnung wurden noch weitere Personen angetroffen, die nicht zum Hausstand gehörten. Ein 17-jähriger leistete gegenüber den Polizeibeamten Widerstand, konnte aber auch überwältigt werden. Beide standen unter Alkohol- und Drogeneinfluss und wurden zu einer Polizeiwache gebracht, wo ihnen Blutproben entnommen wurden.

Die anderen anwesenden Personen erhielten Platzverweise.

Ein 20-jähriger hielt sich nicht an den Platzverweis und wurde in Gewahrsam genommen. Eine 16-jährige leiste im Anschluss ebenfalls Widerstand, als sie durchsucht wurde. Sie wurde danach ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Bei den Widerstandshandlungen wurde keiner verletzt.

Die Polizei leitet nun jeweils ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen drei Personen ein, der Kommunale Ordnungsdienst fertigt Ordnungwidrigkeitsanzeigen wegen der Corona-Verstöße.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Polizei und KOD kontrollieren Ausgangssperre