1. Die Stadt

Welpen im Auto eingesperrt

Ohne Wasser und Futter : Welpen im Auto eingesperrt

Am Mittwochmorgen, 15. September, gegen 4:35 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge der Polizei, dass er aus einem geparkten Pkw lautes Fiepen gehört habe.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie in dem Auto sechs Welpen im Alter von 8 bis 10 Wochen.

Das Fahrzeug war bereits massiv verunreinigt, und die Welpen hatten kein Wasser und Futter. Sie konnten sich in dem Auto aber frei bewegen.

Die Hunde wurden durch die Beamten sichergestellt und ins Tierheim gebracht.

Augenscheinlich handelt es sich um reinrassige Labradore aus demselben Wurf.

Es besteht der Verdacht des illegalen Welpenhandels. Die 20-jährige deutsch-türkische polizeibekannte Tatverdächtige erwartet nun ein Strafverfahren.