: Vogelschießen und Königswechsel

: Vogelschießen und Königswechsel

Zu einem dreitägigen Fest laden die Inrather Sportschützen ein. Publikumsmagnet ist „Inrath feiert“ am Sonntag. Aber auch bei den Schützen selbst stehen Höhepunkte an.

„Am Freitag gebe ich meine Kette ab“, kündigt Schützenkönig Uwe Kleckers an. Das wertvolle Stück wird dann auf einem Samtkissen drapiert und im Festumzug von einem zehnjährigen Mädchen im Dirndlkleid feierlich getragen. Kleckers wird das Wahrzeichen der Königswürde nach dem Vogelschießen am Samstag seinem Nachfolger überreichen. Wer das sein wird, ist offen. Am Schießwettbewerb nehmen übrigens bei den Inrathern Schützen auch die weiblichen Mitglieder teil. Es herrscht volle Gleichberechtigung.

Wie bedeutsam für das heimische Kulturgut das Fest der Schützen gewertet wird, erkennt man nicht zuletzt an der angekündigten Anwesenheit des Oberbürgermeisters. Frank Meyer hat sich zum Krönungsball am Samstag angesagt.

Das Schießen geht übrigens auch sehr feierlich und formell vor sich. Wenn es „ernst“ wird und der nächste König ausgeschossen wird, ist der Schießstand für alle gesperrt, die nicht zum engen Kreis der Königsanwärter gehören.

Ein personeller Wechsel steht aber nicht nur bei der Königswürde an. Auch der Schirmherr des Vogelschießens wechselt in diesem Jahr. Neun Jahre lang hatte Gastronom Klaus Wiewrodt diese Funktion inne. Auf dem Galaball wird er symbolisch einen Schirm an seinen Nachfolger überreichen: Krefelds CDU-Vorsitzender und Landtagsabgeordneter Marc Blondin. Der Politiker ist ebenfalls Mitglied bei den Inrather Schützen. Nach der Bestätigung des neuen Schirmherrn wird dann der neue König gekrönt.

Und noch ein weiterer Wechsel steht an: Wenn am Freitag, dem „Abschiedsabend der Könige“, die Bands „Low Budget“ und „Lager 4“, beide aus Hüls, aufspielen, zeichnen als Sponsoren der bisherige Schützenkönig Uwe Kleckers und der frühere Stadtschützenkönig Heinz Schrader gemeinsam verantwortlich. Denn beide nehmen Abschied von den führenden Positionen im Verein.

Das heißt für Heinz Schrader aber nicht, dass er sich nun „zur Ruhe“ setzen könnte. Ihm wurde das Amt des Sprechers des Arbeitskreises Krefelder Schützen angetragen. Eine ehrenvolle Aufgabe.

Daneben läuft auch die Vereinsplanung für die nächsten Jahre:

In diesem Jahr 2019 ist Vogelschießen mit dem Volksfest „Inrath feiert“; 2020 ist nur Volksfest und 2021 folgt das Schützenfest. Also viel los am Inrath.

Mehr von Mein Krefeld