1. Die Stadt

Corona: Vier Krefelder werden im Krankenhaus behandelt

Corona : Vier Krefelder werden im Krankenhaus behandelt

Die Zahl der Corona-Infektionen in Krefeld steigt weiterhin sehr langsam. Allerdings scheint es nun wieder vermehrt schwere Verläufe zu geben. So befinden sich aktuell vier Personen mit Corona-Symptomen im Krankenhaus, einer wird auf der Intensivstation beatmet.

Insgesamt ist in den vergangenen 24 Stunden nur ein neuer Fall aufgetaucht, so dass nun 788 (Vortag 787) positive Tests gezählt werden. Akut infiziert sind 44 (46) Krefelder, als genesen gelten 720 (717) Personen. Der statistische Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen liegt aktuell bei zehn. 12.096 Erstabstriche wurden verzeichnet, 2.790-mal begaben sich Menschen in Quarantäne.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat wieder verstärkt an Haltestellen kontrolliert, ob eine Mund-Nase-Bedeckung getragen wird. Dabei wurden an der Rheinstraße und am Hansa-Zentrum 30 Bußgeldverfahren eingeleitet. Insgesamt ist nach Aussage des KOD eine leichte Verbesserung bei der Einhaltung der Regeln festzustellen. Dennoch geben die meisten Personen, die ohne Maske erwischt werden, Unwissenheit als Grund an. Bei einer Versammlung vor dem Hauptbahnhof unter dem Titel „Sechs Monate nach Hanau“ wurden die Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung von allen Beteiligten eingehalten.