1. Die Stadt

Turnhallen öffnen sonntags für Kinder mit ihren Eltern

Spaß für die ganze Familie : Immer sonntags: Turnhallen offen

Im Winter haben Familien weniger Lust zu Ausflügen ins Freie. Deshalb stehen jetzt sonntags nachmittags vier Krefelder Turnhallen offen. Sport und Spaß sind angesagt - für Kids und Eltern.

„Die Stadt Krefeld ist Vorzeigeregion für Bewegung in den dunklen Monaten“, lobt Marion Schröder.

Die Regionaldirektorin der AOK begeistert sich, dass Krefelder Sportvereine bereits zum 14. Mal an der Familienaktion „Mama, Papa und ich“ teilnehmen.

Und zwar mit großem Erfolg: „Im vorigen Jahr kamen rund 4000 Menschen in die Turnhallen“, zeigt sich Schröder beeindruckt.

Am kommenden Sonntag, 12. Januar, geht es wieder los: Vier Turnhallen im Stadtgebiet sind von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet für kleine Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern.

Unter Anleitung der Profis aus den heimischen Sportvereinen können sie nach Herzenslust toben, spielen und sportlern. Alle zusammen, die Kinder mit ihren Eltern bzw. Großeltern.

Doppelter Effekt: Die Kids bewegen sich, was ihrer Gesundheit dient, und die Familien unternehmen etwas gemeinsam. „Im Sommer machen die Familien Ausflüge, jetzt im Winter kommen sie in die Turnhallen“, ermuntert Marion Schröder zur Teilnahme.

Ein Euro pro Person kostet das Mitmachen, AOK-Mitglieder kommen mit ihrer Mitgliedskarte ganz umsonst herein.

Geöffnet sind folgende Turnhallen: Felbelstraße, Vulkanstraße, Gießerpfad und Wimmersweg.

Die Aufsicht an der Felbelstraße führt der SC Bayer 05 Uerdingen, an Vulkanstraße der Turnklub Krefeld 1925, am Gießerpfad der TuS Gatherhof 1970 und am Wimmersweg der FTV Fischeln 1905.

Die Aktion findet an jedem Sonntag bis in die März hinein statt (genaue Termine siehe unten Info-Kasten).

„Wir bauen eine Bewegungslandschaft auf“, unterstreicht Michael Heinrichs vom FTV Fischeln die Kreativität der Sportvereine. Die Übungsleiter sorgen dafür, dass es in der Turnhalle nie langweilig wird. Mit vielen Sportgeräten regen sie zu lustigen Bewegungsspielen an. „Sport muss Spaß machen“, stimmt auch die Vorsitzende des TuS Gatherhof Walburga Malina zu, „sonst kommen die Leute nicht mehr.“

Die Erfahrung unterstreicht Jutta Pastor vom Tanzsportverein TC Seidenstadt am Hauptbahnhof. Mit großer Freude ließen sich die Kita- und Grundschulkinder auf kindgerechte Weise sogar schon in Tänze wie Fox oder Walzer einweisen. Und auch die Mütter „trauten“ sich.

Hintergrund der Aktion, die AOK, Stadt Krefeld und die beteiligten Sportvereine gemeinsam durchführen, ist der erschreckende Bewegungsmangel vieler Kinder. Miriam Langeleh von der Stadtsportjugend: „Kitakinder sollen sich mindestens 180 Minuten am Tag bewegen, Grundschulkinder 90 Minuten am Tag.“ Tatsächlich aber erreichen nur 10 Prozent der Kinder diese Mindestmenge.

Die „offenen Sonntage“ laden nun dazu ein, einen neuen Anlauf für eine gesunde Entwicklung im Kindesalter zu nehmen.

Die Termine: (jeweils 15 - 17.30 Uhr)

Turnhalle Felbelstraße: 12., 19., 26. Januar; 2., 9., 16. Februar; 1., 8., 15. März.

Turnhalle Vulkanstraße: 12., 19. Januar; 2., 16. Februar.

Turnhalle Gießerpfad: 12., 19., 26. Januar; 2., 9., 16. Februar; 1., 8., 15. März.

Turnhalle Wimmersweg: 12., 19., 26. Januar; 2., 16. Februar; 1., 8., 15. März.

Vereinsheim TC Seidenstadt am Hauptbahnhof: 2. Februar, 8. März.