1. Die Stadt

Theater Krefeld sagt alle Vorstellungen ab

Vorerst bis 30. März : Theater stellt Spielbetrieb ein

Das Krefelder Stadttheater sagt bis 30. März alle Vorstellungen ab.

„An erster Stelle steht für uns die Gesundheit der Zuschauer“, erklärt Generalintendant Michael Grosse. Deshalb hat sich die Theaterleitung entschlossen, alle Vorstellungen vom morgigen Freitag an bis zum 30. März ausfallen zu lassen.

Eine Verlängerung der Auszeit ist möglich, wird aber im Licht der aktuellen Entwicklung entschieden.

Grosse stützt sich auf Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes für Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen. Danach befindet sich das Stadttheater ebenfalls auf bedenklichem Level.

Derzeit überlegt die Theaterleitung, wie mit gekauften Karten und Abos umzugehen ist. Darüber wird sie rechtzeitig die Öffentlichkeit informieren.

Inzwischen sind weitere Erkrankungen mit Corona in Krefeld bekannt geworden.