1. Die Stadt

Corona-Übersicht aus Krefeld: Teure Nagelpflege: Kundin barfuß auf Hinterhof erwischt

Corona-Übersicht aus Krefeld : Teure Nagelpflege: Kundin barfuß auf Hinterhof erwischt

Zum Ende der Woche verzeichnet Krefeld nochmals 20 neue Ansteckungen mit dem Corona-Virus. Damit steigt die Zahl akut erkrankter Menschen auf 218 Personen (Vortag: 200). 6.845 Krefelder gelten als genesen.

Seit Beginn der Pandemie wurden 7.193 Krefelder positiv auf Covid-19 getestet, 130 sind an oder mit der Krankheit gestorben. Das Robert-Koch-Institut benennt eine Inzidenz von 65,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

In den Krankenhäusern werden aktuell etwas weniger Krefelder behandelt als in den vergangenen Tagen. 16 Menschen sind mit Corona-Symptomen in der Klinik, sechs auf der Intensivstation. Drei von ihnen müssen künstlich beatmet werden. 42.242 Erstabstriche wurden bislang im Diagnosezentrum vorgenommen, in den Laboren sind noch 193 Proben offen. 24.013-mal war eine Quarantäne fällig.

  • Übersicht : Corona: Weniger Krefelder im Krankenhaus
  • Detaillierte Übersicht : Krefeld: Wieder Fälle von Prostitution
  • Detaillierte Übersicht vom 24. Februar : Corona: So sieht es in Krefeld aus

In einem Nagelstudio in der Innenstadt hat der Kommunale Ordnungsdienst am Donnerstag die Betreiberin und eine Kundin angetroffen. Das Geschäft war zunächst nicht einsehbar, weil die Rollläden größtenteils heruntergelassen waren. Nach Klopfen war jedoch Bewegung im Innenraum zu vernehmen. Auf dem Hinterhof wurde dann eine 54-jährige Frau barfuß angetroffen. Sie gab zu, die Nagelpflege in Anspruch genommen zu haben. Die Betreiberin muss nun 1.000 Euro zahlen, die Kundin 250 Euro. Jeweils 150 Euro Bußgeld kommen auf acht Personen zu, die an den Haltestellen Hansa-Zentrum und Drießendorfer Straße ohne die vorgeschriebene Mund-Nase-Bedeckung angetroffen wurden.