1. Die Stadt

Kostenexplosion bei der Grotenburg-Sanierung: Stadtrat stoppt Mehrkosten-Plan

Kostenexplosion bei der Grotenburg-Sanierung : Stadtrat stoppt Mehrkosten-Plan

Paukenschlag im Krefelder Stadtrat. Am Mittwochabend entschied das Stadtparlament mit einer knappen Mehrheit von einer Stimme (29:28), dass die Kostensteigerung für die Sanierung der Grotenburg nicht mitgetragen werde.

Die ursprünglichen Planungen gingen von Kosten in Höhe von 10,5 Millionen Euro aus. In der vergangenen Woche gab die Stadt im Beisein des Planungsbüros Albert Speer und Partner aus Frankfurt bekannt, dass Mehrkosten in Höhe von rund sieben Millionen Euro notwendig seien.

CDU, FDP, AFD, WUZ und Linke im Krefelder Stadtrat hatten bereits vor der Sitzung am Mittwoch erklärt, dieses Projekt so nicht mittragen zu wollen. Das Abstimmungsergebnis (geheime Abstimmung) zeigte dann aber, dass es in Reihen des rot-grünen Bündnisses offensichtlich Abweichler gab. Am Montag noch verkündeten SPD und Grüne im Zuge einer Pressekonferenz ihre gemeinsamen Pläne für die kommenden fünf Jahre.

Oberbürgermeister Frank Meyer war die Brisanz der Abstimmung bewusst. Unmittelbar vor der Stadtratssitzung appellierte er in einem Brief an die Ratsmitglieder, den Mehrkosten zuzustimmen und die Sanierung fortzusetzen. Eine Arbeitsgruppe sollte den weiteren Sanierungsweg begleiten, hätte diesen auch jederzeit stoppen können. Gestoppt wurde nun aber der Verwaltungsvorschlag. Wie es mit der Grotenburg weitergeht, ist offen...