1. Die Stadt

Skurrile Maschinen im Krefelder Kunstverein

Krefelder Kunstverein : Skurrile Maschinen

„Kunst soll Spaß machen“, betont Elke Mayer-Michael, Vorsitzende des Kunstvereins. Die neue Ausstellung skurriler Maschinen erfüllt diesen Anspruch wie keine andere.

Björn Schülke hat eine merkwürdige Drohne gebaut. Sie sieht aus wie ein Zeppelin, dreht sich um sich selbst und ist mit Kamera und Display versehen. „Damit betrachtet sie sich auch selbst“, erklärt der Kölner Künstler, „als wüsste sie nicht so recht, was sie eigentlich soll.“

Schülkes Konstruktion baumelt derzeit von der Decke des Buschhüterhauses am Westwall 124, dem Sitz des Krefelder Kunstvereins.

Dieser hat eine Ausstellung über „Kinetic Machines“ organisiert. „Kinetik“ bedeutet: beweglich.

Neun Künstler haben bewegliche Maschinen geschaffen, die verblüffende Effekte zeitigen. „Diese Ausstellung lässt den Besucher lächeln“, verweist denn auch Vereinsvorsitzende Elke Mayer-Michael auf die Skurrilität manch seltsamer Konstruktionen.

Da befindet sich beispielsweise in einem Aquarium eine Fantasiemaschine, deren bewegliche Teile perfekt ineinandergreifen, allerdings ohne dass sich ein Zweck erkennen ließe. Dafür aber ist das Aquarium mit mehreren Kameras versehen, die die Einzelheiten der Bewegungen grotesk vergrößert auf eine Leinwand werfen.

Eine andere Arbeit trägt den ironischen Titel: „Alle vier Minuten versichert sich die Ente, dass die Welt noch da ist.“ Und in der Tat: Automatisch öffnen sich Metalllamellen wie bei einem Fenster und geben den Blick auf ein skeptisch dreinschauendes Federvieh frei.

Nicht nur Jugendliche und Kinder werden an dieser „beweglichen“ Schau ihre Freude haben. Erwachsene gewinnen nicht weniger Spaß.

Obgleich Kurator Wilko Austermann ausdrücklich das Ansinnen des Vereins unterstützt, mehr junge Menschen für Kunst zu interessieren und vielleicht auch als Vereinsmitglieder zu gewinnen. Dazu könnte dieses Projekt, das zwischen Kunst und Technik oszilliert, sicherlich beitragen.

Die Ausstellung läuft bis 22. September. Öffnungszeiten: sonntags 11 - 13 Uhr; montags 14 - 16.30 Uhr; dienstags bis freitags 10 - 12.30 Uhr. www.krefelder-kunstverein.