1. Die Stadt

Die Zahlen und Fakten vom Donnerstag: Sieben neue Infektionen in Krefeld

Die Zahlen und Fakten vom Donnerstag : Sieben neue Infektionen in Krefeld

Sieben weitere Corona-Infektionen wurden bis Donnerstag, 1. Oktober, null Uhr in Krefeld registriert. Die Zahl der Erkrankten bleibt somit in etwa stabil bei aktuell 71 Fällen. 922 Personen sind inzwischen von der Krankheit genesen.

Die Gesamtzahl positiver Tests seit Beginn der Epidemie beträgt 1.021. Ein Infizierter muss derzeit mit Symptomen im Krankenhaus behandelt werden, er liegt nicht auf der Intensivstation. Das Robert-Koch-Institut gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen jetzt mit rund 21 an. In Krefeld wurden 16.567 Erstabstriche genommen und 4.238 Quarantänefälle gezählt.

Seit Beginn der Woche hat das Gesundheitsamt zudem weitere Schulen in Teilen geschlossen, weil dort Fälle von Corona aufgetreten sind. In der Johansenschule muss eine zweite Klasse, in der Mariannenschule eine vierte Klasse in die häusliche Absonderung. Am Berufskolleg-Uerdingen ist eine Klasse mit rund 40 Schülern betroffen. An der Berufsbildungs-Akademie ist in einem Integrationskurs ein Corona-Fall aufgetreten – auch dieser Kurs wird ausgesetzt. Derweil konnten folgende Einrichtungen wieder vollständig in den Normalbetrieb gehen: die Kitas Himmelfahrt und Ritterstraße, die Albert-Schweitzer-Schule, das Berufskolleg Vera Beckers, das Hannah-Arendt-Gymnasium, die Grundschule St. Michael und die Maria-Montessori-Gesamtschule.

Der Kommunale Ordnungsdienst hat innerhalb von Geschäften und Einkaufszentren insgesamt sieben Bußgelder wegen Verstößen gegen die sogenannte Maskenpflicht verhängt. Für Kunden eines Friseursalons in der Innenstadt und Besucher des Schwanenmarkts wurde jeweils der Betrag von 50 Euro fällig