Seifenkistenrennen am Hülser Berg

Renntag am Hülser Berg : Rasselnde Kisten

Am kommenden Sonntag, 1. September, steigt auf dem Hülser Berg am Rennstieg wieder das beliebte Seifenkistenrennen. Action ist angesagt, denn die Kisten fahren gut 60 km/h schnell. Aber auch Jux und Unterhaltung für die Familie wird geboten.

Melanie Ungerechts ist die Vorfreude anzusehen. „Wir haben 70 Anmeldungen vorliegen, 39 Seifenkisten gehen ins Rennen“, strahlt die Krefelder Jugendpflegerin übers ganze Gesicht. Sie weiß: das wird wieder ein toller Tag.

Zum nunmehr 18. Mal organisiert das Jugendamt am kommenden Sonntag, 1. September, ein Seifenkistenrennen am Hülser Berg.

„Um 12.30 Uhr eröffnet der Oberbürgermeister das Rennen offiziell, die Siegerehrung wird gegen 16 Uhr sein“, überschlägt Ungerechts den Zeitplan. Zuvor aber schon, um 9 Uhr, beginnen die Probeläufe.

Seit Monaten bereits basteln Kinder und Jugendliche, vielfach unter engagierten Mithilfe der Väter, ihre ganz eigentümliche Seifenkiste.

Auch im Jugendfreizeitheim Süd an der Kölner Straße hat eine Mädchengruppe unter Mithilfe der Profibastler ein originelles Gefährt gebaut; kuschelig ausgestattet mit weichem Fell. Das ist pfiffig. Denn neben der normalen Zeit-Wertung gibt es am Renntag auch eine Jux-Wertung, bei der die Originalität der Seifenkiste beurteilt wird.

„Am Ende bekommt aber jeder Teilnehmer einen Preis“, versichert Melanie Ungerechts; wenn sich die Bestplatzierten auch über besondere Anerkennungen freuen dürfen.

Die Teilnehmer kommen nicht nur aus Krefeld, sondern auch aus dem weiteren Umfeld, selbst aus dem Ruhrgebiet. Gruppen machen auch mit. So ist der Krefelder Jugendbeirat mit einer „Kiste“ vertreten, ebenso das Jugendrotkreuz und die Spielinitiative Mobifant.

Aus der englischen Partnerstadt Leicester reist am Freitag eine Gruppe Polizeikadetten an. Am Samstag bauen sie ihren Wagen zusammen, um am Sonntag mit von der Partie zu sein.

Zuschauer sind auf dem Hülser Berg wieder sehr willkommen. Das Hülser Jugendheim Türmchen sorgt für ihre Verpflegung. Kinder werden gut unterhalten: eine Hüpfburg ist aufgebaut, Karikaturist und Luftballonkünstler heben die Stimmung, Bastelangebote laden zu Aktivität ein. Es wird ein Sonntag für die ganze Familie.

Nur mit dem Auto sollte man tunlichst nicht kommen. Denn Parkplätze sind rar. Besser nutzt man die Buslinie 60 von Grundend, Hauptbahnhof, Rheinstraße bis Hülser Berg. Ab 14.29 Uhr bringt sie die Besucher auch wieder zurück.

Auch der „Schluff“ fährt vom Nordbahnhof aus zwischen 11.30 Uhr und 14.30 Uhr zum Hülser Berg. Zurück geht´s ab 15.45 Uhr.

Mehr Informationen: www.krefeld.de/familienportal/inhalt/seifenkistenrennen/

Mehr von Mein Krefeld