1. Die Stadt

Polizeieinsatz in der Nacht: Schwerverletzter Fußgänger flüchtet nach Verkehrsunfall

Polizeieinsatz in der Nacht : Schwerverletzter Fußgänger flüchtet nach Verkehrsunfall

Ein schwerverletzter Fußgänger, der zuvor an der Untergath Ecke Dießemer Bruch von einem Auto angefahren wurde, flüchtete nach dem Zusammenstoß in der Nacht zu Sonntag (7. April 2019) von der Unfallstelle.

Er rief später selber den Rettungsdienst. Dieser brachte den betrunkenen Mann in ein Krankenhaus.

Eine 50-jährige Autofahrerin aus Krefeld fuhr um 0:05 Uhr mit ihrem Renault auf der Untergath in Richtung Hauptstraße, als unvermittelt ein Fußgänger verbotswidrig die Fahrbahn überquerte.Trotz Vollbremsung konnte sie einen Zusammenstoß nicht vermeiden und erfasste den Mann mit ihrem Auto. Dieser fiel zu Boden.

  • Schwerer Verkehrsunfall : Roller wird von Auto erfasst
  • Philadelphiastraße / Uerdinger Straße : Ein Schwerverletzter bei Unfall in der Innenstadt
  • Auto landete auf der Seite : Betrunkene Autofahrerin verursacht Verkehrsunfall

Zwei weitere Männer und eine Frau hoben den offensichtlich Verletzten auf und trugen ihn von der Unfallstelle in unbekannte Richtung weg. Die Autofahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß einen Schock.

Gegen 1:00 Uhr erhielten die Beamten einen Hinweis auf einen schwerverletzten Mann, welche an seiner Wohnanschrift von einem Notarzt behandelt wurde.

Dort konnten die Polizeibeamten den alkoholisierten und schwerverletzten 35-Jährigen antreffen. Bei ihm handelte es sich offensichtlich um den geflüchteten Fußgänger.

Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Die eingesetzten Polizeibeamten ordneten eine Blutprobe an