Allein zehn Einbrüche im Kreis Viersen: Schlag gegen Serieneinbrecher

Allein zehn Einbrüche im Kreis Viersen : Schlag gegen Serieneinbrecher

Am Montagabend gelang dem zentralen Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss, zusammen mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, ein Schlag gegen mutmaßliche Wohnungseinbrecher. Die Beschuldigten stehen im Verdacht, zahlreiche Einbrüche in Nordrhein-Westfalen und angrenzenden Bundesländern begangen zu haben.

Die Tatorte befinden sich, nach ersten Erkenntnissen, im Rhein-Kreis Neuss, Kreis Kleve, Kreis Viersen, Kreis Heinsberg, Kreis Recklinghausen, Kreis Mettmann, Kreis Düren, Kreis Wesel, Kreis Coesfeld, Krefeld, Paderborn, Mönchengladbach, Bergisch Gladbach, Höxter und Mülheim an der Ruhr.

Bislang bekannte Tatorte im Kreis Viersen sind Tönisvorst und Grefrath. In beiden Städten sind die Täter jeweils dreimal in Wohnungen oder Häuser eingebrochen.

Die Ermittlungen, ob die Männer noch für weitere Taten in Frage kommen, dauern an.

Mehr von Mein Krefeld