1. Die Stadt

Rhine Side geht im Spätsommer weiter

Tolle Freiluftkonzerte und Märkte : Neues vom Uferstrand

Die Krefelder Rhine Side Werft am Uerdinger Rheinufer geht auch im Spätsommer weiter. Geplant sind gleich drei „Konzerte im Sand“ und ein zweitägiger Nachhaltigkeits-Markt.

„Wir verlängern die Rhine Side bis zum 12. September“, freut sich Krefelds Marketing-Leiterin Claire Neidhardt auf viele fröhliche Besucher am Uerdinger Rheinufer. 

Diesen wird auch tüchtig etwas geboten. Denn das Stadtmarketing hat in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro und der Krefelder Musiker-Initiative zusätzlich noch drei tolle Freiluftkonzerte auf die Beine gestellt. 

„Am Freitag, 20. August, präsentieren wir von 17 Uhr bis Mitternacht ein Konzert für Kenner“, frohlockt Till Menzer von der Musiker-Initiative über die exquisite Auswahl an Bands. Es kommen „Subterfuge“, „Omnibus Prime“, „Big Bonsai“, „Angelika Express“ und die arabische Gruppe „Masaa“, die erst kürzlich einen Jazz-Preis gewonnen hat.

Samstag, 21. August, ebenfalls von 17 Uhr bis Mitternacht, flicht sich der Reigen weiter. Es kommen „Brigitte Handley“, „N-1“, „Minor Cabinet“, „Paul Wallfisch“ und „The Fog Joggers“.

„Am Sonntag, 22. August, haben wir ein betont familienfreundliches Programm“, lockt Till Menzer alle Musikfreunde. Deshalb beginnt es bereits um 15 Uhr und dauert bis 22 Uhr. Es kommen: „Studio 11“, „Uta Holst-Ziegeler“, die Bandonienfreunde Essen und „The Cool Cats“.

„Das werden Konzerte im Sand“ verweist Claire Neidhardt auf die Strandatmosphäre der Beachvolleyballplätze. Ebenso wie beim Open-Air-Kino werden Liegestühle auf dem Sandboden aufgestellt. 146 Plätze gibt es. Die Corona-Schutzregeln gelten. 

Deshalb können Tagestickets zum Preis von 17,65 Euro auch nur online gebucht werden. Und zwar unter „www.krefeld.de/werft765-rhine-side“. Die Leitung wird am Mittwoch, 11. August, zur Buchung freigeschaltet. 

Mit diesen „Konzerten am Rheinufer“ ist das Zusatzangebot am Rheinufer aber noch nicht ausgeschöpft.

Einen Markt für nachhaltige Krefelder Stadtkultur schlagen heimische Kreative am darauffolgenden  Wochenende auf:

Am Samstag, 28. August, von 10 - 19 Uhr, und am Sonntag, 29. August, von 10 - 18 Uhr, präsentieren Handwerker, Künstler und Designer pfiffige Ideen und Produkte zum Thema Nachhaltigkeit.

„Jeder beleuchtet Nachhaltigkeit anders“, erklärt Mitinitiator Stephan Beek. Deshalb thematisieren sich die Stände  aus ganz verschiedenen Bereichen: Second Hand und Bioprodukte, Vintage und Upcycling, Kunst und Design, Essen und Trinken.  Entscheidend aber sei: „Nachhaltigkeit kriegt man nicht allein“, betont Beek. Deshalb ist dem Restaurator das Gespräch wichtig, dass sich nach seiner Hoffnung an den rund 30 Ständen zwischen Anbietern und Besuchern fleißig entfalten wird.

  • Werft-Kino auf der Rhine Side Krefeld : Filme und mehr mit Strandfeeling genießen
  • Sammelstelle für Kippen: Darina Finsterer und
    Aktion gegen Verschmutzung : Kippen-Sammler schützen Grundwasser
  • Die „Goldene Seidenschleife 2021“ hat die
    Krefeld vergibt Modepreis : Im Einklang mit der Natur

Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen ist auch zum Besuch dieses Marktes am Rheinufer eine online-Anmeldung nötig. Die Tickets selbst sind kostenlos. Sie sind in Zeitfenster unterteilt. Anmeldung unter: „www.krefeld.de/werft765-rhine-side“.