1. Die Stadt

„Problem-Immobilien“ kontrolliert

„Problem-Immobilien“ kontrolliert : Mehrere Wohnungen wegen Brandschutzmängeln gesperrt

Nach Hinweisen unter anderem auf illegale Prostitution kontrollierte die Polizei gemeinsam mit der Stadt Krefeld und der Steuerfahndung sogenannte „Problem-Immobilien“ in Krefeld.

In einer gemeinsamen Aktion haben Polizei, Stadt Krefeld (Feuerwehr, Fachbereich Bauaufsicht, Fachbereich Ordnung, Fachbereich Stadt- und Verkehrsplanung, Fachbereich Migration und Integration) und die Steuerfahndung Düsseldorf am Dienstagnachmittag, 4. Mai, drei Immobilien an der Marktstraße, am Albrechtplatz und am Ostwall kontrolliert. Dabei ging es unter anderem um Hinweise auf illegale Prostitution bzw. unzulässige Ausübung der Prostitution in Coronazeiten, Brandschutz-Mängel sowie um bauliche Aspekte.

Mehrere Wohnungen wiesen erhebliche Brandschutzmängel auf. Deren weitere Nutzung wurde untersagt. Sechs Anzeigen wurden wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung gefertigt. Zudem ermittelt die Steuerfahndung in mehreren Fällen wegen des Verdachts auf illegale Prostitution. Im Rahmen des Präsenzkonzeptes Innenstadt führen Polizei und städtische Behörden auch zukünftig weitere Kontrollen sogenannter Problemimmobilien durch, teilte die Stadt Krefeld mit.