1. Die Stadt

Helfer des Karnevalszugs angefahren: Polizei sucht flüchtigen Autofahrer

Helfer des Karnevalszugs angefahren : Polizei sucht flüchtigen Autofahrer

Der Vorfall ereignete sich bereits am Karnevalssamstag: Ein Autofahrer hat einen Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens angefahren, als dieser während des Karnevalsumzuges in Oppum eine Straße sperrte. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Mann zu kümmern.

Erst am Sonntag meldete sich das Opfer bei der Polizei und erstattete Anzeige. Gegen 15:20 Uhr wollte der VW-Fahrer mit seinem Wagen trotz Sperrung in die Heinrich-Malina-Straße fahren. Ein Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens war dort für die Sperrung der Straße eingesetzt. Sein Müllwagen stand mitten auf der Straße. Als er dem Autofahrer die Weiterfahrt untersagte, gab der Fahrer an, dass er Anwohner sei und nach Hause wolle. Dann beleidigte er den Mitarbeiter in einer diesem unbekannten Sprache und fuhr plötzlich links an ihm und dem Müllwagen vorbei.

Dabei erfasste er den Mann mit der Stoßstange am Knie. Ohne anzuhalten, setzte er seine Fahrt fort. Der 29-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Er hat selbstständig einen Arzt aufgesucht.

Der flüchtige Autofahrer ist etwa 40 bis 50 Jahre alt. Sein Aussehen wird als südländisch beschrieben. Bei dem Auto soll es sich um einen Volkswagen mit Krefelder Städtekennung handeln. Auf dem Beifahrersitz saß eine Frau.

Hinweise werden an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de erbeten.