1. Die Stadt

Polizei sprengt Corona-Party

Rund 300 Leute feierten in der Nacht : Polizei sprengt Corona-Party

In der Nacht vom Samstag auf den heutigen Sonntag fand in Krefeld auf der Mevissenstraße eine größere Party statt. Beim Einschreiten der Polizei wurde eine Beamtin verletzt. Es kam zu weiterem Widerstand und Beleidigungen.

Durch Passanten erhielt die Polizei gegen 00:50 Uhr davon Kenntnis, dass in einer Halle ein großes Personenaufkommen sein soll und eine Party stattfinden soll, zu der über Instagram aufgerufen worden sei.

Vor Ort musste die Polizei dann feststellen, dass zwischen 250 und 300 Personen in und vor der Halle waren.

Dabei wurden die Auflagen nach der CoronaSchVO weitestgehend nicht eingehalten.

Mehrere Personen konnten sich der Kontrolle entziehen. Im Lauf der Kontrolle kam es zu einer Widerstandshandlung, bei der der Tatverdächtige stürzte und sich selber am Arm verletzt hat.

Durch eine flüchtende Person wurde eine Polizistin umgerannt, bei sich die Beamtin an der Hand verletzt hat und nicht mehr dienstfähig ist.

Gegen den Veranstalter und die Besucher der Veranstaltung wird eine Anzeige wegen Verstoß gegen die CoronaSchVO vorgelegt. Des weiteren werden Strafanzeigen wegen Widerstand und Beleidigung gefertigt.