1. Die Stadt

Krefeld Pinguine treffen am Wochenende auf Hamburg und Düsseldorf: Pinguine: Verletzungssorgen halten an

Krefeld Pinguine treffen am Wochenende auf Hamburg und Düsseldorf : Pinguine: Verletzungssorgen halten an

Zwei Spieltage, ein Sieg und eine Niederlage - nicht mehr und nicht weniger ist für die Krefeld Pinguine bislang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) passiert. Und dennoch herrscht rund um den König Palast eher getrübte Stimmung.

Schließlich war das 3:8 vom vergangenen Sonntag gegen Straubing mehr als "nur" eine Auftaktpleite. Trainer Rick Adduono weiß auch vier Tage später noch nicht genau, woran es lag, hält aber fest: "Acht Gegentore darfst du in einem Ligaspiel nicht kassieren." Der Coach ergänzt: "Manchmal reicht es schon, wenn dir ein Spieler fehlt, um Probleme zu bekommen. Uns fehlen derzeit wesentlich mehr."

Das Krankenlager der Pinguine hält sich auch vor dem zweiten Spielwochenende hartnäckig. Kapitän Daniel Pietta leidet immer noch unter einer Einblutung im Oberschenkel und muss gegen Hamburg und Düsseldorf ebenso passen wie der langzeitverletzte Stammtorwart Tomas Duba. Er soll jedoch eine Spezialschiene erhalten und eventuell in Düsseldorf bereits auf der Bank sitzen. Definitv passen müssen Istvan Sofron, Dominik Meisinger und Hunter Bishop. Dafür kehrt wohl Henrik Eriksson ins Team zurück. "Er hat zwar die ganze Woche nicht trainieren können, fühlt sich aber gut."

"Wir werden und wollen unser System nicht verändern, doch gegen Hamburg werden wir großen Wert auf die Defensive legen", kündigte Rick Adduono an. Dies dürfte alles andere als leicht werden, schließlich spielt unter anderem Marcel Müller für die Freezers. Der Ex-Pinguin, der die Schwarz-Gelben in der vergangenen Saison mit seinen Treffern in die Pre-Play-offs schoss, hat das Eishockey spielen auch in der Hansestadt nicht verlernt. "Für mich gehört er nicht in die DEL, sondern ganz eindeutig in die NHL", sagt Adduono über seinen ehemaligen Schützling. Die Sympathien müssen am Freitag vergessen werden. "Wir müssen Marcel frustrieren", gibt Adduono die Marschrichtung für seine Spieler aus.

Bis Donnerstag waren gut 3000 Karten für das Hamburg-Spiel verkauft. Am Sonntag folgt um 17.45 Uhr das TV-Live-Spiel bei der Düsseldorfer EG.