1. Die Stadt

Geschäftsleute unterstützen action medeor: Notfallpakete für Flüchtlingslager im Irak und in der Türkei

Geschäftsleute unterstützen action medeor : Notfallpakete für Flüchtlingslager im Irak und in der Türkei

"Notfallpakete für Menschen" — lautet das Motto einer Initiative des Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes Krefeld-Kempen-Viersen (EHDV).

Kooperationspartner der Spendenkampagne ist action medeor. Heute wurde der Startschuss für die neue Aktion gegeben. "Handel und Dienstleistung haben als bedeutender Wirtschaftszweig auch soziale Verantwortung und können zusammen mit action medeor Menschen unterstützen, die dringend auf Hilfe angewiesen sind", sagt Hartmut Janßen, Vorsitzender vom EHDV. "Mit den Spenden wollen wir in den Krisenregionen unserer Welt helfen. Aktuell soll auch den Flüchtlingen in Griechenland und in den Camps in der Südtürkei und im Nordirak geholfen werden."

Viele Mitglieder des Verbandes haben schon zugesagt, die Spendenkampagne "Notfallpakete für Menschen" zu unterstützen. Anlässlich der "Fischeln Open" wurden bereits über 20 Spendendosen an Händler verteilt und Spenden gesammelt. "Gemeinsam können wir viel bewegen", sagt Hubert Rettler von der Galerie am Rathausmarkt in Viersen. "Insbesondere, wenn es uns gelingt, auch unsere Kunden und alle anderen Innenstadtakteure bei dieser Aktion zum Mitmachen zu bewegen." Jeder teilnehmende Einzelhändler bekommt von action medeor Informationsmaterial über die Arbeit, Flyer über die Kampagne und — natürlich eine Spendendose. Außerdem wird action medeor alle teilnehmenden Geschäftsleute zu einem Vortrag und zu einer Führung in das Medikamentenlager einladen.

"Es ist großartig, dass die Händler und Kunden aus der Region unsere Arbeit unterstützen und auf diesem Weg vielen Menschen weltweit eine bessere Gesundheitsversorgung ermöglichen, insbesondere aktuell den Flüchtlingen", bedankt sich Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medeor, für das Engagement des Verbandes. "Wir haben für die Gesundheitsversorgung der Flüchtlinge im Nahen Osten und in Griechenland inzwischen Pakete mit einem Gewicht von 245 Tonnen gepackt. Die medizinische Versorgung in den Flüchtlingslagern vor allem im Nordirak wie zum Beispiel im Shingal-Gebirge ist sehr schlecht. action medeor wird dort ein Krankenhaus mit Medikamenten und medizinischem Equipment ausstatten. Und in Griechenland sind die Behörden angesichts der vielen Flüchtlinge vollkommen überlastet und brauchen dringend unsere Hilfe." action medeor hat bereits für die Inseln Lesbos, Chios, Kos und Leros medizinisches Equipment auf den Weg gebracht.

Für die Versorgung der Flüchtlinge in Griechenland ist action medeor dringend auf Spenden angewiesen:

  • Salat, Paprika und Nüsse – auf
    Krefeld (red). : Initiative spendet 77.000 Euro für geplanten Affenpark
  • Die Krefelder SPD zieht erneut mit
    Krefeld. : SPD: Kampagne statt Wahlkampf 
  • Hilfe für Obdachlose und Bedürftige : Jusos stellen „Gabenzaun“ auf

Spendenkonto 9993 bei action medeor

Sparkasse Krefeld, BLZ 320 500 00,

IBAN DE78 3205 0000 0000 0099 93, BIC: SPKRDE33

Onlinespenden: www.medeor.de

Stichwort: Notfallpakete für Menschen