1. Die Stadt

Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Tönisvorst

Neue Unterkunft für Flüchtlinge in Tönisvorst

Voll im Zeitplan liegen die Umbauarbeiten an der Industriestraße zur Herrichtung einer Unterkunft für Flüchtlinge. So konnte vorgestern der Gebäudeteil A vom Eigentümer an die Stadt übergeben werden.

Entsprechend kann die Stadt jetzt das Gebäude bezugsfertig einrichten. Vier Zimmer davon werden allerdings bereits jetzt schon aufgrund des hohen Bedarfs belegt.

Anfang November soll der gesamte Komplex bezugsfertig sein, der aus 52 neuen Räumen auf rund 2000 Quadratmetern besteht. Darunter auch eine Kantine mit rund 13 Kochgelegenheiten, ein Schulungsraum sowie ein Freizeitraum. Im Außengelände soll dank der Unterstützung von Ehrenamtlern eine Fahrrad-Reparatur-Hütte entstehen, die von den Flüchtlingen selber betrieben wird.

Zum Gesamtbetrieb gehört auch, dass die Bewohner ihr Haus und die Außenanlagen mit Gartentischen und Stühlen in Form von Ein-Euro-Kräften selber sauber halten. Zunächst sollen die Menschen hier einziehen, die bislang in den Turnhallen ausharren mussten. Ob die Turnhallen tatsächlich langfristig frei gezogen werden können, kann die Stadt derzeit aufgrund des hohen Bedarfs an Unterkünften landesweit und dementsprechend durch die aktuelle Zunahme der Zuweisungen nicht garantieren.

(City Anzeigenblatt Krefeld II)