1. Die Stadt

Niepkuhlen: Neue Pumpen installiert

Niepkuhlen : Neue Pumpen installiert

Der Fachbereich Umwelt- und Verbraucherschutz hat seit dem 6. August vier Pumpen zur Stabilisierung der Wasserpegelstände in der Niepkuhlen Altstromrinne installiert: Das Naturschutzgebiet Riethbenden wird über eine Frischwassereinspeisung der Netzgesellschaft Niederrhein versorgt.

Im Naturschutzgebiet Niepkuhlen erfolgen zwei Grundwassereinleitungen aus landwirtschaftlichen Tiefenbrunnen und eine Frischwassereinleitung durch die Enni Unternehmensgruppe. Zusätzlich wurden zwei Teichbelüfter zur Sauerstoffanreicherung durch den zuständigen Wasserverband, die Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft, eingesetzt. Die Installation weiterer Belüfter wird aktuell durch den Fachbereich Umwelt- und Verbraucherschutz geprüft.

Bei den Frischwassereinleitungen über die Hydranten ist von insgesamt circa 30 Kubikmeter pro Stunde beziehungsweise 500 Liter pro Minute auszugehen. Bei den Grundwassereinleitungen werden circa 80 Kubikmeter pro Stunde beziehungsweise 1.333 Liter pro Minute nachts für acht bis zwölf Stunden eingeleitet, da die Brunnen tagsüber anderweitig genutzt werden müssen