1. Die Stadt

Leichter Anstieg der Corona-Zahlen: Neue Fälle in Montessori-Schule und Kita

Leichter Anstieg der Corona-Zahlen : Neue Fälle in Montessori-Schule und Kita

Zwei weitere Gemeinschaftseinrichtungen in Krefeld sind durch Corona-Fälle von einer Teilschließung betroffen. Nach einem positiven Test in der achten Klasse der Maria-Montessori-Gesamtschule muss sich die komplette Jahrgangsstufe vorsichtshalber in häusliche Absonderung begeben.

In der Kindertagesstätte Germaniastraße wurde ein Betreuer positiv auf Covid-19 getestet. Eine Gruppe der Kita bleibt aus diesem Grund für die nächsten zwei Wochen geschlossen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Erfahrungen mit Covid-19-Fällen an Schulen haben die Schulverwaltung und der Fachbereich Gesundheit alle Krefelder Schulleitungen am 3. September in einer gemeinsamen Informationsveranstaltung noch einmal persönlich über das seit März seitens der Verwaltung einheitlich praktizierte Vorgehen mit klar definierten Meldeketten, Entscheidungsschritten und Kommunikationsmechanismen informiert. Hiernach wird den Schulen – sobald festgestellt ist, ob für Personenkreise Quarantäne oder sog. häusliche Absonderung festgesetzt werden muss – vom Gesundheitsamt unverzüglich ein Vorschlag für ein Anschreiben zur Verfügung gestellt, mit dem die Schüler-, Lehrer- und Elternschaft zügig über die notwendigen Maßnahmen und weiteren Schritte informiert werden.

Bei dem Termin hat das Gesundheitsamt zudem dargelegt, nach welchen Ermittlungs- und Entscheidungsmechanismen im konkreten Fall Maßnahmen festgelegt werden und welche Abhängigkeiten es hier zu den in der Schule umgesetzten Infektionsschutzmaßnahmen gibt. Zudem bestand ein breiter Raum für konkrete Rückfragen, was von dem anwesenden Personenkreis dankbar angenommen wurde.

Zum Ende der Woche hat Krefeld acht neue Corona-Fälle zu verzeichnen – die Gesamtzahl positiver Tests steigt somit auf 853. Da gleichzeitig sechs weitere Menschen von der Krankheit genesen sind (Gesamtzahl: 776), steigt die Zahl der akut Infizierten nur von 51 auf 53 Personen. Zwei Krefelder liegen noch mit Corona-Symptomen im Krankenhaus, einer davon wird intensivmedizinisch betreut und beatmet. Der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen steigt leicht auf neun. Inzwischen wurden 13.465 Erstabstriche genommen, die Zahl der Quarantänen liegt bei 3191.

Der Kommunale Ordnungsdienst wurde gegen 13 Uhr zur Haltestelle Kaiserstraße gerufen, weil sich dort eine Gruppe von rund 70 Personen aufhielt, zum Teil ohne Abstände und ohne Mund-Nasen-Bedeckung. Die Mitarbeiter des KOD klärten die Betroffenen – vor allem Schüler unter 14 Jahren – über die Vorschriften der Corona-Schutzverordnung auf und setzten die Einhaltung der sogenannten Maskenpflicht vor Ort durch. An den Haltestellen Rheinstraße und Hansa-Zentrum wurden zwölf Bußgelder wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht verhängt.