1. Die Stadt

83-jährige Krefelderin wurde Opfer eines Trickbetrugs / Täterin gab sich als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes aus: Nach „Corona-Umfrage“ war der Schmuck weg

83-jährige Krefelderin wurde Opfer eines Trickbetrugs / Täterin gab sich als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes aus : Nach „Corona-Umfrage“ war der Schmuck weg

Am Dienstag (1. Dezember 2020) gab sich eine Frau als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes aus und entwendete Schmuck einer Seniorin.

Gegen 15:30 Uhr kehrte die 83-jährige Krefelderin zu ihrem Haus an der Straße Im Heggelsfeld zurück. Noch an der Eingangstür kam eine Frau auf sie zugerannt. Sie wies sich als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes aus und gab an, eine Umfrage zum Thema Corona durchzuführen. Sie überredete die Krefelderin, die Umfrage im Haus fortzuführen. Dort lenkte sie die Seniorin ab und verließ das Haus, als sie einen Anruf erhielt.

Am gestrigen Tag bemerkte die Seniorin, dass Schmuck aus dem Schlafzimmer im Obergeschoss fehlt.

Die Täterin ist ca. 1,60 - 1,65 Meter groß und hat eine normale Statur. Sie hat eine dunkle Hautfarbe, trug ein Kopftuch und hat schwarze Haare. Sie sprach akzentfreies Deutsch.

Polizei und Stadt Krefeld weisen darauf hin, dass das Gesundheitsamt keine Umfragen zum Thema Corona durchführt und auch keine Befragungen an der Haustür macht. Im Zweifel wählen Betroffene unbedingt den Notruf 110.

Hinweise bitte an die Polizei Krefeld unter 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de