1. Die Stadt

Modernisierungskredit für die eigene Immobilie

Wintergarten, Lüftung, Dach : Modernisierungskredit für die eigene Immobilie

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllt hat und darin lebt, findet immer wieder Dinge, die zu verbessern, zu reparieren, zu pflegen und zu warten sind. In einer Immobilie ist immer etwas zu tun und es gibt stets kleine und große Projekt, die das Leben im Traumhaus noch schöner machen. Manche Projekte werten die Immobilie grundlegend auf und gelten als Modernisierung. Sie führen zu einem bleibenden oder erhöhenden Immobilienwert, verbessern die Lebens- sowie Wohnqualität und steigern den Komfort. Was lässt sich alles mit einem Modernisierungskredit realisieren? Der Beitrag gibt Antworten.

Was ist ein Modernisierungskredit?

 Ein Modernisierungskredit ist ein Ratenkredit, um Neuerungen im Eigenheim zu finanzieren. Immobilienbesitzer nutzen einen maßgeschneiderten Immobilienkredit zur Modernisierung ihres Eigenheims zu günstigen Konditionen. Modernisierungskredite können unterschiedlich konzipiert sein. Es gibt Ratenkredite mit oder ohne Grundbucheintragung, sowie mit und ohne Zweckbindung. Der klassische zweckgebundene Modernisierungskredit für bestimmte Modernisierungsmaßnahmen wird für Vorhaben bereitgestellt, die in §555b des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) genannt werden. Dazu gehören zum Beispiel diese:

  1.  energetische Maßnahmen
  2. wassersparende Maßnahmen
  3. Wohnkomfort erhöhende Maßnahmen
  4. zusätzlichen Wohnraum schaffende Maßnahmen

Wie erhalten Immobilienbesitzer Modernisierungskredite?

Um einen Modernisierungskredit zu bekommen vergleichen Immobilienbesitzer am besten online verschiedene Kreditangebote miteinander. Empfehlenswert ist die Nutzung des Portals Finanzcheck.de. Dort erhalten Interessenten einen Überblick über passende Kreditangebote und eine kostenfreie Beratung von Finanzierungsexperten. Diese unterstützen gezielt dabei, den passenden Kredit für das geplante Vorhaben zu finden und zu beantragen. Außerdem beantworten sie Fragen rund um die Kreditfinanzierung im Allgemeinen und den Modernisierungskredit im Besonderen.

 Der Modernisierungskredit darf in seiner klassischen Form nur in eng definierten Grenzen eingesetzt werden, wie zum Beispiel für die bereits oben genannten energetischen oder wassersparenden Maßnahmen. Für typische Renovierungsarbeiten wie Maler- und Tapezierarbeiten, für die Anschaffung von Unterhaltungselektronik oder die Anschaffung von Wohnzimmermöbeln hingegen ist der Modernisierungskredit nicht nutzbar. Dazu sind Konsumentenkredite für Verbraucher zu haben. Die Kreditgeber achten darauf, dass das Darlehen in entsprechend wertsteigernde Maßnahmen investiert wird. Eine nicht zweckbestimmte Verwendung kann zur Folge haben, dass die Bank den Kredit kündigt.

Energetische Modernisierungsmaßnahmen

Energetische Maßnahmen zielen darauf ab, den Energieverbrauch in einer Immobilie zu senken. Die Vorteile machen sich langfristig in niedrigeren Energiekosten und außerdem in einem verminderten Schadstoffausstoß der Immobilie bemerkbar. Investitionen in umweltfreundliche energetische Maßnahmen können beispielsweise die Installation einer neuen Solarthermie-Anlage sein, die die Warmwasserbereitung übernimmt und Heizenergie spart. Hinzu kommen energetische Modernisierungs-Investitionen wie diese:

  • Online-Kredit : Kreditaufnahme via Mausklick: So beliebt sind Online-Kredite
  • Ließen alle Gebäude der Stadt Krefeld
    Sanierungs-Planung über 25 Jahre : Modernster Datenschatz
  • Mit einem Online-Kreditrechner lassen sich Kredite
    Online-Kreditrechner : Immer mehr Verbraucher ziehen Online-Kreditrechner einer Filialbank vor
  • neue Türen und neue Fenster
  • neue Klimaanlage/Lüftungsanlage
  • Dämmung von Dach, Keller, Obergeschoss-Decke oder Außenwänden
  • Neueindeckung eines Dachs
  • Modernisierungsmaßnahmen an einer denkmalgeschützten Immobilie
  • neue Heizung

 Auch Sonnenschutzmaßnahmen, die für eine kühle Immobilie sorgen, gehören in die Kategorie der energetischen Modernisierungsmaßnahmen. Wenn die Temperaturen draußen über die 30-Grad-Marke klettern, kann es drinnen in der Wohnung unerträglich heiß werden. Sich permanent von der Sonne abzuschotten und nachts die Fenster in der Hoffnung auf einen kühlen Luftzug zu öffnen ist langfristig keine Lösung. Um eine Immobilie hitzesicher zu machen, helfen außenliegende Sonnenschutzeinrichtung. Ideal funktionieren sie in Verbindung mit einer systematischen Steuerung nach Lichtintensität, wie sie im Smart Home längst alltäglich ist. Smart gesteuerte Außenjalousien sorgen automatisch dafür, dass die Raumtemperatur im Inneren in einer vorher festgelegten Temperatur bleiben.

 Der Bereich der Heizenergie ist breit gestaffelt. Energetische Maßnahmen, die die Heizkosten senken und das Klima entlasten, lassen sich über Modernisierungskredite finanzieren. Dafür kommen beispielsweise Gas-Brennwertheizungen oder Gas-Hybridheizungen in Frage. in jedem Fall sollten Verbraucher bei den geplanten Modernisierungsmaßnahmen Experten befragen. Gerade im Bereich der Heizungsanlage ist die Zusammenarbeit mit einem Fachbetrieb dringend zu empfehlen. Dieser kann auf Basis der vorhandenen Technik die neue Heizungsanlage planen und gleichzeitig mögliche öffentliche Fördermittel beantragen.

 Eine Fassade zu dämmen ist eine energetische Modernisierungsmaßnahme.
Eine Fassade zu dämmen ist eine energetische Modernisierungsmaßnahme. Foto: Pixabay/stux

Wassersparende Maßnahmen

Um Wasser im Haushalt zu sparen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Gerade in älteren Immobilien lohnt sich die Planung und Umsetzung gezielter Maßnahmen, denn der sparsame Umgang mit Wasser schont Ressourcen und den eigenen Geldbeutel. Der Einbau von Durchlaufbegrenzern, Toilettenspülkästen mit Wasserreduktion, wassersparenden Armaturen sowie die Installation von Systemen, die mit Regenwasser arbeiten, reduzieren den Wasserverbrauch weiter erheblich. Finanzieren lassen sie sich über einen Modernisierungskredit.

 Wohnkomfort erhöhende Maßnahmen

Zu den Wohnkomfort erhöhenden Maßnahmen in einer bestehenden Immobilie gehören eine ganze Reihe von Investitionsmaßnahmen. Ein wichtiger Bereich ist die Barrierereduktion. Abhängig von der Lebensphase und von der körperlichen Fitness sind die Anforderungen an den Wohnraum höchst individuell. Mit steigendem Alter werden Stolperfallen zu echten Problemen und enge Badezimmer erschweren den Alltag. Wer diese Barrieren reduziert und den Haushalt so umbaut, dass er noch jahrelang alleine selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben kann, erhöht den Wohnkomfort. 

Zu den Barrieren zählen nicht nur Stolperkanten innerhalb der Wohnfläche oder zu enge Badezimmer, sondern auch Stufen und Treppen zwischen den Etagen, die Wege und Abstellflächen außerhalb des Gebäudes und PKW-Stellplätze. Außerdem gehören auch Kommunikationseinrichtungen und Maßnahmen zur Verbesserung der Orientierung dazu: das Nachrüsten elektrischer Antriebe für Fenster, Tore und Türen, der Einbau adäquater Beleuchtungs- und Briefkastenanlagen, der Einbau von Sicherheits- und Notruf-Systemen.

 Ein lichtdurchfluteter Wintergarten wertet eine Immobilie auf und erhöht den Wohnkomfort.
Ein lichtdurchfluteter Wintergarten wertet eine Immobilie auf und erhöht den Wohnkomfort. Foto: Pixabay/KCDM

Zusätzlichen Wohnraum schaffende Maßnahmen

Ein neuer Wintergarten oder der Dachausbau, das Setzen von Gauben oder der Anbau eines weiteren Raums im Erdgeschoss schaffen zusätzlichen Wohnraum. Alle diese Vorhaben lassen sich ebenfalls mit einem Modernisierungskredit finanzieren.

 Beratung beanspruchen und Fördermöglichkeiten prüfen lassen

Wer Investitionen in die Modernisierung seiner Immobilie plant, sollte sich frühzeitig mit Finanzierungsexperten in Verbindung setzen. Diese helfen in vielerlei Hinsicht dabei, die perfekte Finanzierung auf den Weg zu bringen. Zum einen wissen Sie um die Konditionen und Voraussetzungen, die Kreditinstitute an ihre Modernisierungskredite knüpfen. Zum anderen kennen Sie sich im Bereich der Förderkredite aus. Sie wissen, welche Anforderungen Antragsteller erfüllen müssen, um nicht rückzahlbare Zuschüsse von der KfW-Bank zu erhalten. Auch können Sie über Sonderformen und spezielle Modernisierungskredite beraten, die besonders günstiger Konditionen aufweisen.

 Kreditinteressenten sollten sich vor dem Gespräch mit den Experten über grundlegende Fragen klar werden. Am wichtigsten ist die Frage nach der Höhe der Gesamtfinanzierung. Bei umfangreichen Baumaßnahmen sind Kostenvoranschläge von Baufirmen vorzulegen. Wer sich gezielt vorbereitet und konkrete Angebote einholt, spart viel Energie und Zeit auf der Suche nach dem passenden Modernisierungskredit.