1. Die Stadt

MitBedacht-Preis

„MitBedacht-Preis“ : Studierende und ihr ehrenamtliches Engagement

Am Tag des Ehrenamtes haben die katholischen Hochschulzentren Lakum Krefeld und Mönchengladbach im Rahmen einer Feierstunde zum vierten Mal außerordentliches ehrenamtliches Engagement mit dem „MitBedacht-Preis“ ausgezeichnet. Vier Studierende der Hochschule Niederrhein wurden gewürdigt und teilten sich das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.

Das Studiensystem bietet oft nicht viel Spielraum für persönliches Engagement. Dennoch entscheiden sich einige Studierende dafür. „Das Ehrenamt ist neben dem anspruchsvollen Studium oft etwas Haltgebendes und Wertstiftendes, für das die Studierenden viel Zeit aufbringen. Dafür möchten wir ihnen heute im Namen der Gesellschaft danken“, sagt Frank Seeger-Hupperten, Leiter des Lakums Mönchengladbach.

Insgesamt haben sich 25 Studierende der Hochschule Niederrhein beworben. Erst vor Ort wurde bekannt gegeben, wer einen Preis erhält. Der erste Preis in Höhe von 700 Euro ging an Melina Beckers. Die 26-Jährige studiert Kindheitspädagogik und möchte die Rechte von Kindern verbessern. Um das zu ermöglichen, gründete sie die Unicef-Hochschulgruppe.

Den zweiten Preis teilten sich zwei Studierende. Julia Münks studiert Business Management im Master und ist im Kinder- und Jugendsport als Trainerin und Beisitzerin des Vereinsvorstandes aktiv. Außerdem engagiert sie sich für Präventionen gegen sexuelle Gewalt. Ihr Kommilitone Fabian Grundler studiert Medizinische Informatik. Der 27-Jährige ist ein Urgestein beim Technischen Hilfswerk mit internationalem Engagement bis Russland. Beide erhielten jeweils 500 Euro.

Mit dem dritten Preis in Höhe von 300 Euro wurde Ajithan Annalingam geehrt. Der 22-Jährige studiert Chemieingenieurwesen und ist in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit aktiv, unter anderem für den Bildungs- und Kulturverein in Neuss.

Neben den beiden Leitern Frank Seeger-Hupperten und Matthias Hakes bestand die Jury aus Anne Poleska-Urban, ehemalige Schwimmerin aus Krefeld (Olympia-Bronze 2004), Prof. Achim Eickmeier, Dozent an der Hochschule Niederrhein am Fachbereich Chemie, sowie Dörte Schall, Beigeordnete der Stadt Mönchengladbach für die Bereiche Recht, Soziales, Jugend, Gesundheit und Verbraucherschutz. Die Jury betrachtete bei ihrer Entscheidung den zeitlichen Einsatz, die Dauer, die emotionale Beanspruchung, die körperliche Belastung, den Grad der Verbindlichkeit oder das Maß der Verantwortung.

Die Katholischen Hochschulzentren Lakum in Krefeld und Mönchengladbach sind Einrichtungen des Bistums Aachen, die vor allem den Studierenden der Hochschule Niederrhein in besonderen Lebenssituationen Begleitung und Beratung anbieten. Mit dem MitBedacht-Preis möchten sie diejenigen Studierenden fördern, die kreativ und verbindlich soziale Verantwortung, Mitgefühl und Tatkraft miteinander verbinden, ohne dabei ihr Studium aus den Augen zu verlieren.