1. Die Stadt

MINT-Club für Kinder in der Krefelder Mediothek

Kinder lernen das Staunen : Einstieg in Geheimnisse der Natur

Tolle Experimente erleben Kinder von 9 - 13 Jahren im MINT-Club der Krefelder Mediothek. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Leiter sind eine Professorin der Hochschule und ein ehemaliger Studienrat.

Chemiker, Physiker und Techniker sind auf dem Arbeitsmarkt Mangelware. Das ist schlimm. Denn vom Erfindungsreichtum unserer Ingenieure hängt wesentlich der Wohlstand in Deutschland ab.

Das Interesse an Naturkunde kann nur steigen, wenn Kinder und Jugendliche frühzeitig mit der Faszination der Naturgeheimnisse bekannt gemacht werden.

Dieser Aufgabe widmen sich die Krefelder Naturwissenschaftler Dr. Anna Nickisch-Hartfiel und Peter Popovic in ihrer Freizeit. Die Professorin für Biotechnik an der Hochschule Niederrhein und der pensionierte Lehrer des ehemaligen Fichte-Gymnasiums leiten in der Mediothek am Theaterplatz einen Club für Kinder und Jugendliche von 9 bis 13 Jahren.

„Da wird tüchtig experimentiert“, freut sich Prof. Nickisch-Hartfiel über das Engagement ihrer jungen Teilnehmer. „Aber alles Experimente, die nicht gefährlich sind“, beruhigt Popovic augenzwinkernd.

Prof. Nickisch-Hartfiel, die beruflich ein studentisches Publikum gewohnt ist, macht die Arbeit mit den Kindern richtig Spaß: „Vielfach schlagen sie beim Experimentieren ganz eigene Wege ein“, lobt sie die Pfiffigkeit ihrer jungen „Kollegen“.

Der Club nennt sich „MINT-Club“, benannt nach den Abkürzungen für Mathematik, Informatik, Naturkunde und Technik.

Entsprechend dieser Vielfalt werden bei jedem Treffen ganz unterschiedliche Fachfragen berührt: „Mal filtrieren wir aus einer normalen Cola die Farbstoffe heraus, mal stellen wir selber Speiseeis her - und schlecken es natürlich auch auf“, lacht Peter Popovic. „Wir haben auch schon ausprobiert, wie viel Gewicht aufgeblasene Luftballons aushalten, bevor sie platzen“, erinnert sich Prof. Nickisch-Hartfiel an einen besonders aktionsreichen Nachmittag.

Stilecht in weiße Laborkittel gekleidet und mit Hilfe von echten Reagenzgläsern starten die Kinder ihre Versuche mit Zucker, Hefe oder Wasser. So lernen sie spielerisch die Eigenschaften von Grundstoffen und Materialien kennen. „Wir haben zum Beispiel gelernt, dass der Gegensatz von sauer keineswegs süß ist, sondern alkalisch“, gibt Popovic weiteren Einblick.

Der MINT-Club trifft sich jeden letzten Samstag im Monat in der Mediothek von 11 - 14 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Auch verpflichtet sie zu nichts. Die Schüler können mehrmals teilnehmen oder nur einmal, ganz wie sie wollen. Nur eine Anmeldung ist nötig, damit sich die Leiter jeweils auf die Anzahl der Schüler und ihr Alter einstellen können.

Das nächste Treffen findet am Samstag, 26. Oktober, um 11 Uhr statt. Anmeldung in der Mediothek am Theaterplatz unter Tel.: 86 27 53 oder per Mail an mediothek@krefeld.de (bitte mit Altersangabe).

Anna Nickisch-Hartfiel und Peter Popovic freuen sich schon riesig auf die neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Und die Mediothek, die den munteren Club gegründet hat, ebenfalls.