1. Die Stadt

Das „Corona-Update“ am Dienstag: „Maskenpflicht“: Wüste Beschimpfung gegen KOD-Mitarbeiter

Das „Corona-Update“ am Dienstag : „Maskenpflicht“: Wüste Beschimpfung gegen KOD-Mitarbeiter

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) verzeichnet weiterhin eine hohe Anzahl von Verstößen gegen die sogenannte „Maskenpflicht“. Am Montag mussten erneut 356 Personen angesprochen werden, weil sie keine Mund-Nase-Bedeckung trugen.

Handlungsbedarf gab es in erster Linie an Haltestellen, aber auch in zwei Einkaufszentren und in der Warteschlange vor einer Postfiliale. Aktuell bleiben die Ermahnungen durch den KOD für die Betreffenden noch ohne Folgen, doch ab Montag werden Verstöße mit einem Bußgeld von 25 Euro geahndet. Im Wiederholungsfall sind sogar 50 Euro fällig.

Schon jetzt wurden an der Haltestelle Rheinstraße zwei Personen mit Bußgeldern belegt, weil sie sich nach der Ansprache durch den KOD weigerten, ihre Ausweise vorzuzeigen. Bei einem 57-Jährigen und einer 14-Jährigen, die zudem wüste Beschimpfungen gegen die städtischen Mitarbeiter ausstieß, konnten erst mit Hilfe der Polizei die Personalien festgestellt werden. Die sonstigen Kontrollen des KOD in Ladenlokalen und Restaurants in Traar führten zu keinen Beanstandungen bezüglich Hygiene- und Abstandsregeln.

Bei den Fallzahlen in Krefeld ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Bei 598 bestätigten Fällen sind 66 Personen aktuell infiziert und 510 genesen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen stieg ebenfalls leicht auf 18 Erkrankte. Die Zahl der Quarantänen liegt bei 1795. Elf Krefelder liegen mit Corona-Symptomen im Krankenhaus, drei davon auf der Intensivstation.

Das besonders von Corona betroffene Altenheim Haus im Park meldet sechs Neuinfektionen, drei bei Bewohnern, drei bei Mitarbeitern, die laut der Evangelischen Altenhilfe zuletzt keinen Kontakt zu Bewohnern hatten. Die aktuellen Testergebnisse aus dem Heim erbrachten allerdings auch die gute Nachricht, dass zwölf erkrankte Bewohner und ein Mitarbeiter inzwischen genesen sind.