Tipps und Hinweise für Eltern: Was muss der ABC-Schütze wissen? Welche Materialien sind nötig?: Leichter Start in neuen Lebensabschnitt

Tipps und Hinweise für Eltern: Was muss der ABC-Schütze wissen? Welche Materialien sind nötig? : Leichter Start in neuen Lebensabschnitt

So erleichtern Sie Ihrem Kind den Start in die Schule

- Achten Sie darauf, dass Ihr Kind richtig spricht und Regeln für Gespräche beherrscht, z. B. dass man andere ausreden lässt, Fragen zu stellen oder zu erkennen und darauf zu antworten.

·- Verschaffen Sie Ihrem Kind viele unterschiedliche Erlebnisse, in denen es neue Dinge kennen und benennen lernt.

· Trainieren Sie mit Ihrem Kind, sich zwischen 15 und 20 Minuten auf etwas zu konzentrieren, z. B. auf eine Geschichte, auf eine Übung. In der Schule kann es nicht nach drei langweiligen Minuten gleich zum nächsten Thema „zappen“.

·- Beobachten Sie, ob Ihr Kind sich gezielt bewegen kann, z. B. mit einem Stift durch ein Labyrinth malen, ohne die Ränder zu übermalen, auf einem Baumstamm balancieren oder an einer Linie abstoppen.

·- Schauen Sie, ob Ihr Kind grundlegende Benimmregeln beherrscht wie Bitte, Danke und Guten Tag sagen, mit Messer und Gabel essen etc.

In den letzten Wochen vor dem Schulbeginn brennen viele Kinder darauf, schon einmal etwas zu lernen. Versuchen Sie, herauszufinden, aus welchen Gründen Ihr Kind bestimmte Dinge lernen möchte. Ist der Wunsch nach „Lernfutter“ jedoch so groß, so können Sie diesem nachkommen, indem Sie Ihr Kind spielerisch fördern. Klassische Spiele wie „Memory“ oder „Mensch ärgere Dich nicht“ fördern gleichsam die Merk- und Konzentrationsfähigkeit. Zudem gibt es inzwischen schöne Lernhefte, die sich auf klassische Vorschulthemen beziehen. Dort werden etwa Schwungübungen angeleitet, die das Schreiben vorbereiten.

Was aber spricht dagegen, wenn Sie die Zeit vor dem ersten Schultag mit Ihrem Kind noch einmal ganz bewusst genießen? Die Wissbegier auf die Schule können Sie auch ganz nebenbei im Alltag etwas stillen. Zeigen Sie Ihrem ABC-Schützen seine künftige Schule. Schauen Sie sich diese gemeinsam von innen und außen an. Gewiss hat Ihr Kind seine zukünftige Lehrkraft schon einmal im Rahmen einer Schnupperstunde kennen gelernt. Lassen Sie es einfach erzählen. Es ist auch von Nutzen, schon Kontakte zu den baldigen Klassenkameraden anzubändeln.

Informieren Sie sich in einem Fachgeschäft, welche Ranzen sich für Ihr Kind besonders eignen und lassen Sie es dann einen Ranzen seiner Wahl aussuchen.

In diesem Zusammenhang ist es auch von besonderer Bedeutung, einen kindgerechten Schulweg für Ihr Kind zu finden. Es ist nicht immer der kürzeste Weg, der Ihr Kind sicher zur Schule führt. Probieren Sie selbst verschiedene Wege aus, bevor Sie den geeigneten Weg gemeinsam mit Ihrem Kind ab und an vorab gehen. Weisen Sie Ihr Kind auf mögliche Gefahrenquellen hin und geben Sie ihm klare Anweisungen, wie es sich in bestimmten Situationen verhalten soll. Auch zu Beginn der Schulzeit sollten Sie Ihr Kind auf seinem Schulweg zunächst noch begleiten. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern abzusprechen. So können Sie sich in dieser Begleitung reihum abwechseln.

Sicherlich haben Sie von der Lehrkraft Ihres Kindes schon eine Liste mit Büchern und Materialien erhalten, die Ihr Kind für die Schule benötigt. Halten Sie sich genau an diese Liste und stellen Sie sicher, dass Ihr Sprössling zum ersten Schultag über alle genannten Dinge verfügt. Wenn eine Lehrkraft eine besondere Heftfarbe oder aber ein bestimmtes Material bevorzugt, so sollten Sie auch dies unbedingt berücksichtigen. Sie wird ihre Gründe hierfür haben. Manche Lehrkräfte wünschen, dass jedes Material mit einem Namen versehen wird. Andere hingegen beschriften die Dinge lieber selbst, um sicherzugehen, dass die Kinder gleich mit der in der Schule verwendeten Druckschrift umzugehen lernen. Achten Sie also auch hierauf und fragen Sie ggf. noch einmal in der Schule nach.er erste Schultag kann kommenTag für Tag rückt der große Tag näher – und Sie haben sich mit Ihrem Kind über die Schule ausgetauscht

(City Anzeigenblatt Krefeld II)
Mehr von Mein Krefeld