1. Die Stadt

Kreis will Müllgebühren senken

Kreis will Müllgebühren senken

Der Kreis Viersen will seine Müllgebühren für das Jahr 2017 senken. Einzig die Zustimmung des Kreistages, der heute Mittag tagt, fehlt. Aber diese gilt als sicher.


Bei den Müllgebühren herrschen in Deutschland große Unterschiede. Bis zu 600 Euro zahlen manche Verbraucher mehr für vergleichbare Leistungen. Da Müll bis zu zehn Prozent der Nebenkosten ausmacht, gibt es hier theoretisch großes Einsparpotenzial.


In Zeiten allgemein steigender Gebühren setzt der Kreis Viersen deswegen heute wohl ein positives Zeichen. Die Müllgebühren für das Jahr 2017 werden gesenkt. "Wir entlasten unsere kreisangehörigen Städte und Gemeinden im nächsten Jahr in einem Gesamtvolumen von etwa 1 Mio. Euro. Ein Erfolg des konsequent wirtschaftlichen Handelns des Abfallbetriebs des Kreises Viersen (ABV)", sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

  • Kempen rechnet mit „schwarzer Null“
  • Ausschüttung : „Weihnachtsgeld“ für 39 Vereine
  • In Kempen gilt die Maskenpflicht im
    Inzidenzwert von 50 überschritten : Sperrstunde jetzt auch im Kreis Viersen


Der 1. Betriebsleiter des ABV, Andreas Budde, nennt für gleich drei Bereiche beachtliche Einsparungen: "Pro Tonne senkt der Kreis die Gebühr für die Entsorgung des Rest- und Sperrmülls um 13,32 Euro auf 135,00 Euro." Auch die Gebühren für die Entsorgung der braunen Tonne und für Bündelsammlungen mit Pflanzenabfällen sinken. Bei der braunen Tonne sinkt die Gebühr um 5 Euro auf künftig 95 Euro pro Tonne und für Bündelsammlungen mit Pflanzenabfällen um 7,14 Euro auf 53,55 Euro pro Tonne.
Dieser Gebührensenkung hat der Betriebsausschuss bereits zugestimmt. Sie kann in Kraft treten, wenn der Kreistag heute abschließend zustimmt.


Möglich wird die Gebührensenkung durch den seit 2015 geltenden Rest- und Sperrmüllentsorgungsvertrag des Kreises, der separaten Sammlung von Holz im Sperrmüll und günstigeren Preisen bei der Bioabfallentsorgung.
Mit der Errichtung des Wertstoff- und Logistikzentrums in Nettetal und der gemeinsamen Bioabfallentsorgung mit dem Kreis Wesel ab 2021 ist eine weitere Stabilisierung der Gebühren geplant.