1. Die Stadt

Ab Donnerstag darf die Außengastronomie in Krefeld wieder öffnen: Krefelds Wirte stehen in den Startlöchern

Ab Donnerstag darf die Außengastronomie in Krefeld wieder öffnen : Krefelds Wirte stehen in den Startlöchern

Vor allem die Gastronomen blickten in den vergangenen Wochen und Tagen vor ihrem ersten Kaffee am Morgen auf die aktuellen Coronazahlen. Am Montag nun folgte bei den Wirten das große Aufatmen. Krefeld liegt nunmehr fünf Werktage in Folge bei einer Inzidenz unter 100. Am Donnerstag, dies bestätigte heute auch noch einmal die Verwaltungsspitze auf Nachfrage unserer Redaktion, darf nun auch bei uns die Außengastronomie wieder öffnen - und zwar für Getestete, Genesene sowie vollständig Geimpfte.

„Wir sind sehr erleichtert und glücklich“, sagen Anne und Johannes Furth vom „Nordbahnhof“. „Darauf haben nicht nur unsere Gäste und wir, sondern vor allem auch unsere Mitarbeiter lange gewartet“.

Auch Lokini Rameskumar vom Restaurant „Namaste“ kann es kaum abwarten: „Unsere Gäste freuen sich riesig. Viele haben sich schon gemeldet“

  • Diese Regeln gelten beim „Click & Meet“ : Krefeld: Geschäfte dürfen ab Freitag wieder öffnen
  • Modellversuch : Krefeld will Theater wieder öffnen
  • Corona-Übersicht am Donnerstag : Krefeld: Zahlen sinken, Geschäfte öffnen

„Marcelli-“Chef Oliver Janßen steht ebenfalls in den Startlöchern. Er freut sich endlich wieder öffnen zu dürfen: „Nach dieser langen Durststrecke freuen wir uns umso mehr, dass wir ab Samstag wieder Gäste begrüßen dürfen“.

Bereits am Freitag wird die „Enzo Gastronomia“ im Vereinsheim des HTC Blau-Weiß Krefeld an der Hüttenallee ihre Terrasse für Gäste freigeben.

„Kleinlosen“-Chef Peter Siebenmorgen und sein Team arbeiten ebenfalls auf Hochtouren, um Freitag den herrlichen Biergarten öffnen zu können.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Krefelds Gastronomen bereiten sich auf Wiedereröffnung vor