1. Die Stadt

Einsatz an der Wache Süd: Krefelder Polizei testet neue Streifenwagen

Einsatz an der Wache Süd : Krefelder Polizei testet neue Streifenwagen

Wie sollen die Polizisten in NRW künftig zum Einsatz fahren? Krefeld zählt zu den fünf Städten, in denen ab sofort mögliche neue Streifenwagenmodelle von den Beamten getestet werden. Wichtiges Kriterium: viel Stauraum.



Ob die NRW-Polizei nun Gangster jagt, am Straßenrand Unfälle aufnimmt oder in nächtlichen Wohnstraßen Patrouille fährt - als Standardmodell kommt seit 2015 der 3-er BMW zum Einsatz. 2000 Stück orderte die damalige rot-grüne Landesregierung.

Doch Polizisten klagten, dass der Kofferraum zu klein für die immer umfangreichere Ausrüstung sei. So haben die schusssicheren Westen keinen festen Platz im aktuellen Wagen und landeten meist auf der Rückbank. Doch da müssen ja auch bei Gelegenheit Verdächtige oder weitere Polizisten untergebracht werden. Die schwarz-gelbe Regierung ordnete jetzt an, dass Alternativen geprüft werden sollen.

Die Krefelder Polizei stellte gestern zwei Opel-Zafira als "Testwagen" (Kilometerstand: ca. 100) für eine Woche in Dienst. Einen Benziner und einen Diesel. Sie sollen in den kommenden sieben Tagen im normalen Streifendienst der Wache Süd eingesetzt werden. Die Fahrer müssen anschließend umfassende Fragebögen ausfüllen.

In den Folgewochen werden Modelle von Mercedes, BMW, Ford und VW getestet. Auch weitere Hersteller können sich noch mit ihren Kompaktvans bewerben.

Die getesteten Modelle verfügen über eine Spezialausrüstung, zum Beispiel über Kameras an Front- und Rückseite, die beim Betätigten des "Stop Polizei"-Signals aktiviert werden. Der gestoppte Autofahrer kann anhand eines blinkenden roten Lichts an der Kamera erkennen, dass er gefilmt wird.

Das soll dem Schutz der Beamten dienen - die Erfahrung hat gezeigt, dass Autofahrer, die gefilmt werden weniger aggressiv reagieren.

Bereits Anfang 2019 sollen die ersten von etwa 1900 neu angeschafften Fahrzeugen dann im Streifendienst eingesetzt werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Polizisten als Testfahrer

(jps)