Krefelder Aufruf zum Rhine Clean up

Europäische Initiative : Sauberes Rheinufer und Faire Woche

Das Krefelder Umweltamt lädt zur europäischen Säuberungsaktion „Rhine Clean Up“ ein.

„Den Rhein kann man nur gemeinsam sauber machen“. Diese Erkenntnis bildete in der Nachkriegszeit einen Baustein der europäischen Zusammenarbeit.

Heute geht es um das Rheinufer. Auch dies lässt sich nur reinigen, wenn von der Schweiz über Österreich und Deutschland bis in die Niederlande viele Helfer zupacken. Das ist die Absicht der europäischen Initiative „Rhine clean up“.

Auch Krefeld beteiligt sich daran. „Wir treffen uns am Samstag, 14. September, um 10 Uhr in Hohenbudberg“, erklärt Darina Finsterer vom Umweltamt. Rund 100 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet. „Wir hoffen, dass bis Anmeldeschluss 250 Menschen kommen werden“, ermuntert Finsterer zu weiteren Meldungen. Von 10 - 13 Uhr dauert die Aktion. Die Auftaktrede hält Bürgermeisterin Gisela Klaer.

Eingesammelt wird der Müll, den wilde Griller und Spaziergänger hinterlassen haben, aber auch angeschwemmte Hinterlassenschaften von Schiffen.

Die städtische Reinigungsgesellschaft GSAK stellt das nötige Handwerkszeug zur Verfügung und fährt die gefüllten Müllsäcke ab.

Insgesamt machen von der Schweiz bis nach Holland rund 100 Städte und Kreise mit. 20.000 Menschen werden dazu als Helfer erwartet. Erfahrungsgemäß kommen ca. 200 Tonnen Müll zusammen, von der die Umwelt befreit wird.

Wer Lust hat mitzumachen, melde sich online an unter www.RhineCleanUp.org Unter diese Adresse sind die teilnehmenden Städte aufgelistet, darunter Krefeld. Dort kann man sich per Klick anmelden.

Fair Trade Stadt

Seit einem Jahr ist Krefeld „Fairtrade-Stadt“. Am Samstag, 14. September, beginnt dazu die „Fair-Trade-Woche“. Sie steht unter dem Motto „Geschlechtergerechtigkeit“. Die Initiatoren haben an der Marktstraße 34 ein leer stehendes Ladenlokal angemietet. Darin eröffnen sie ihren „Pop-up-Store“. Er ist bis 21. September täglich von 11 - 21 Uhr geöffnet. In dieser Zeit sind dort fair gehandelte Produkte der Eine-Welt-Initiative erhältlich. Nachmittags und abends finden Info-Veranstaltungen und Aktionen zu Frauenrechten statt.

Das Programm ist online einsehbar unter www.krefeld.de, Stichwort: Faire Woche.