Kaiserwinkl "Schnee-Opening": Krefeld wird wieder zum Rodel-Mekka

Kaiserwinkl "Schnee-Opening" : Krefeld wird wieder zum Rodel-Mekka

Vom 4. bis 6.November ist es wieder so weit: Auf dem Dionysiusplatz öffnet das "Kaiserwinkl Schnee-Opening". 60 Kubikmeter Kunstschnee sorgen für winterliche Stimmung.

"Ski und Rodel gut" heißt es am ersten Novemberwochenende wieder in Krefeld. Am Freitag, 4. November, um 17 Uhr eröffnet die Band Jetlag das zweite Schnee-Opening. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr ist die österreichische Ferienregion Kaiserwinkl erneut auf dem Dionysiusplatz vertreten.

Der Wintersportort sorgt für den Aufbau einer Langlaufstrecke mit Biathlon-Schießstand (200 Meter auf Ski-Matten, einmal um den Brunnen), einer Rodelbahn auf Kunstschnee und eines Alpin-Hügels, des "Mount Krefeld". Wer mal in den weißen Sport reinschnuppern möchte: Der Veranstalter bringt auch gleich Skilehrer mit - insgesamt ist die Region Kaiserwinkl mit 25 Vertretern dabei - auch Hotels, Gaststätten und Hersteller von lokalen Käse- und Wurstwaren schicken Mitarbeiter.

Zum Krefelder Wintersport gehört auch die Open_Air-Bühne, am Samstag ein Biergarten für 500 Besucher und die zünftige Hüttengaudi. Gruppen, die in der Almhütte feiern möchten, können noch Termine buchen (Anfragen an almhuette@marcpesch.de, Tel. 02182 / 827800.)


Neu sind die Wintersport-Modenschauen von Intersport Borgmann (Sa./So. 13.30 und 14.30). Bei Borgmann wird es auch wieder den beliebten Basar mit gut erhaltener Ski-Ausrüstung geben. Nahezu stündlich finden Verlosungen statt. Am Sonntag wird das Ski-Event ab 13 Uhr durch einen verkaufsoffenen Tag in der Innenstadt ergänzt.

"Der Aufbau beginnt gleich am Tag nach Allerheiligen", sagt Organisator Marc Pesch. Auch der Abbau mus schnell gehen. Nach dem Ski-Event beginnen die Vorbereitungen für den Krefelder Weihnachtsmarkt.

Mehr von Mein Krefeld