1. Die Stadt

Krefeld Pinguine gewinnen gegen die Schwenninger Wild Wings

DEL - 34. Spieltag : Krefeld Pinguine gewinnen gegen die Schwenninger Wild Wings

Es war ein guter Start für die Krefeld Pinguine im neuen Jahr. Mit einem 3:0-Sieg servierten sie die Schwenninger Wild Wings ab.

Im Kellerduell der Deutschen Eishockey Liga empfingen die Krefeld Pinguine die Schwenninger Wild Wings vor 3847 Zuschauern in der Yayla-Arena. Dabei zeigte der finnische Torhüter Jussi Rynnä (Dimitri Pätzold fehlte krankheitsbedingt) eine starke Leistung. Die ersten 20 Minuten blieben torlos und im zweiten Drittel gingen die Schwarz-Gelben durch Phillip Bruggisser in der 22. Minute in Führung. Chad Costello schoss acht Sekunden vor der zweiten Pause für die Krefeld Pinguine das 2:0, als ihm Hodgman den Puck perfekt zuspielte. Es war eine sichere Ausgangslage für das letzte Drittel und man merkte den Krefeldern den Siegwunsch an. Alles klar machte Grant Besse, als er wenige Sekunden vor dem Schluss ins leere Tor der Gäste zum 3:0 traf. Am Montag spielen die Pinguine in Köln.

Auch im Stadion wurde an die tragische Brandkatastrophe im Krefelder Zoo gedacht. Mitglieder der Zoo-Freunde sammelten während des Spiels gemeinsam mit den Spielerfrauen der Eishockey-Spieler Spenden. Auch bei Mo`Bikertreff an der Niederrheinhalle war zuvor schon fleißig gesammelt worden.

Statistik:

Pinguine: Rynnäs -Ankert/Schmitz, Noonan/Riefers, Trivellato/Bruggisserz – Besse/Pietta/Costello, Braun/Hodgman/Schymainski, Lagace/Welsh/Saponari, Kuhnekath/Kruminsch/Postel Schiedsrichter: Rantala (Neuss) / Hunnius (Berlin).

Zuschauer: 3847.

Tore: 3 - 0: Phillip Bruggisser (22) 1:0

Chad Costello (39:52) 2:0

Grant Besse (59:22) 3:0

Torschüsse: 35 - 35

Strafminuten: 10 - 14

Hier geht es zur Bilderstrecke: Krefeld Pinguine gewinnen gegen die Schwenninger Wild Wings mit 3:0