1. Die Stadt

Aktuelle Zahlen: Zwei Schulen und eine Jugendeinrichtung betroffen: Krefeld meldet acht neue Corona-Fälle

Aktuelle Zahlen: Zwei Schulen und eine Jugendeinrichtung betroffen : Krefeld meldet acht neue Corona-Fälle

Zum Wochenbeginn meldet Krefeld acht neue Corona-Fälle. Da gleichzeitig 14 weitere Menschen die Erkrankung überstanden haben, geht die Zahl der aktuell Infizierten dennoch zurück – von 65 auf jetzt 59 Personen.

754 Krefelder gelten als genesen. Die Lage in den Krankenhäusern hat sich weiter entspannt. Nur noch zwei Erkrankte werden dort behandelt. Einer liegt auf der Intensivstation, er muss nicht mehr künstlich beatmet werden. Die Zahl der Erstabstriche stieg auf 13.124 Proben, die Zahl der Quarantänen auf 2.932. Der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt für Krefeld bei acht. Seit Beginn der Pandemie wurden 837 Personen positiv auf das Virus getestet.

Unter den Infizierten sind auch wieder Lehrer und Schüler. In der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule ist eine Lehrkraft an Covid-19 erkrankt. Aufgrund dessen wurden zwei Schüler in die häusliche Absonderung geschickt. In der Buchenschule ist eine Praktikantin mit dem Virus infiziert. Sie war nur im offenen Ganztag tätig und letztmalig am Montag vor Ort. 30 Schüler der Buchschule werden heute im Diagnosezentrum abgestrichen. Ein Kind, das die Geschwister-Scholl-Schule besucht, hat in der Jugendeinrichtung Herbertzstraße an diversen Freizeitaktionen teilgenommen. Mehrere Kontaktpersonen der Kategorie 1 wurden daher vom

Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt, die Einrichtung bleibt bis mindestens 8. September geschlossen.

Der Kommunale Ordnungsdienst hat an den Haltestellen Hansa-Zentrum und Rheinstraße sowie in Bussen und Bahnen wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht zwölf Bußgelder verhängt.