1. Die Stadt

1500 ausgefallene Impftermine werden in der kommenden Woche nachgeholt: Krefeld impft wieder mit Astra Zeneca

1500 ausgefallene Impftermine werden in der kommenden Woche nachgeholt : Krefeld impft wieder mit Astra Zeneca

„Das ist eine super tolle Nachricht, dass wieder mit Astra Zeneca geimpft werden darf“, freut sich Stadtdirektor Markus Schön und ergänzt: „In Krefeld passiert das auch schon.“ Heute werden rund 400 Menschen ihre Impfung erhalten.

Auch am Samstag (400) und Sonntag (200) wird auf dem Sprödentalplatz geimpft. „Wir sind sehr erleichtert, dass es weitergeht“, räumte auch Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen ein. 1500 Impftermine, so berichtet sie, fielen dem überraschenden Impfstopp in dieser Woche zum Opfer. Lauxen gab bekannt, dass diese Termine in der kommenden Woche nachgeholt werden sollen. „Wir habe eine ganz pragmatische Lösung gefunden, werden die Kapazitäten im Impfzentrum erhöhen.“ Soll heißen: Wer für diese Woche Donnerstag, 14 Uhr, einen Termin hatte, der kann sich in der nächsten Woche zur gleichen Zeit impfen lassen.

Große Sorge machen sich Stadtdirektor und Gesundheitsdezernentin bezüglich der weitere steigenden Infektionszahlen. Das RKI gab den Inzidenzwert für Krefeld am Freitag mit 117 an. Am Freitagmorgen war dies das Thema Nummer eins im Krisenstab. Ordnungsdezernent Ulrich Cyprian soll zum Wochenbeginn konkrete Maßnahmen für eine möglich verschärfte Bekämpfung vorstellen. Denkbar wäre  eine „strengere Reglemtierung des Einzelhandels“, so Markus Schön. Eine weitere Möglichkeit wäre es, das Geschehen im ÖPNV weiter in den Fokus zu nehmen. Am Dienstag soll eine Entscheidung im Krisenstab getroffen werden. Schön erwartet jedoch auch Antworten vom Bund und Land. „Flankierende Maßnahmen der Kommunen reichen nicht aus, um das Infektionsgeschehen zu stoppen.“