Krefeld gewinnt Straßenbahn-Derby

DEL: 16. Spieltag : Krefeld gewinnt Straßenbahn-Derby

4:3-Sieg der Krefeld Pinguine vor ausverkauftem Haus.

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Krefeld Pinguine im Derby gegen die Düsseldorfer in der Yayla-Arena. Aber am Ende gab es für die Schwarz-Gelben einen wichtigen 4:3-Sieg gegen die DEG.

Die Nervosität war zu spüren: Zunächst gab es im zweiten Straßenbahn-Derby in dieser Saison gleich ein schnelles Tor in der zweiten Minute durch den DEG-Spieler Luke Adam. Die zehn Niederlagen aus den vergangenen elf Partien waren anfangs noch in den Köpfen der KEV-Spieler verwurzelt. Doch das Team zeigte Kampfgeist und Zusammenhalt. Phillipp Kuhnekath sorgte für den 1:1-Ausgleich und Grant Besse brachte die Schwarz-Gelben mit seinem Tor in Führung.

Im zweiten Drittel machte es die DEG mit dem Anschlusstreffer noch mal spannend. Aber wieder waren es die Krefelder, die mit 3:2 durch Phillip Bruggiesser führten. Beim 4:2 durch Mark Cundari hätte schon alles klar sein können, wenn die DEG mit dem 4:3 Anschlusstreffer nicht noch mal so richtig für Spannung in der Yayla-Arena sorgte. Am Ende war es ein verdienter Sieg, der sichtlich für Erleichterung sorgte.

Wir haben für Sie die schönsten Szenen im Bild festgehalten.

Mehr von Mein Krefeld